Bild- und Videopräsentationssoftware

AquaSoft veröffentlicht Update zu DiaShow 12

2021-04-21 Einst war die Software DiaShow des deutschen Herstellers AquaSoft eine reine Bildpräsentationslösung, die mit einem proprietären Software-Player Bilder in Echtzeit auf dem Rechner animiert hat. Mit dem Einzug leistungsstarker Rechner in den Heimbereich und immer besser werdenden Videofunktionen in Fotokameras hat sich die DiaShow gewandelt und kann nun Fotos und Videos verarbeiten und als hochauflösende Videodateien exportieren. Die DiaShow 12 wurde im Januar 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt und das Update auf Version 12.2 bringt neben neuen Effekten und präziseren Synchronisationsfunktionen auch eine neue Möglichkeit mit, 3D-Objekte zu animieren.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Farbanpassung in AquaSoft DiaShow 12 Ultimate. [Foto: AquaSoft]

    Farbanpassung in AquaSoft DiaShow 12 Ultimate. [Foto: AquaSoft]

  • Bild Export-Konfiguration in AquaSoft DiaShow 12 Ultimate. [Foto: AquaSoft]

    Export-Konfiguration in AquaSoft DiaShow 12 Ultimate. [Foto: AquaSoft]

  • Bild Kollagen lassen sich in AquaSofts DiaShow 12 Ultimate mit Hilfe von Vorlagen ohne großen Aufwand erstellen und animieren. [Foto: AquaSoft]

    Kollagen lassen sich in AquaSofts DiaShow 12 Ultimate mit Hilfe von Vorlagen ohne großen Aufwand erstellen und animieren. [Foto: AquaSoft]

Zu den Highlights von Aquasoft DiaShow 12 gehört eindeutig die "Motion Blur"-Funktion, die Animationen weicher machen soll. Diese Einstellung kann global oder individuell eingestellt und auf alle Animationsarten angewendet werden. Außerdem gibt es 3D-Vorlagen, mit denen Bilder auf dreidimensionale Objekte platziert werden können. Darüber hinaus lassen sich mit diesem Funktionskomplex Parallaxen-Effekte erstellen. Mit dem Update auf Version 12.2 gesellt sich ein 3D-Rotationsobjekt zu diesem Funktionskomplex hinzu. Mit dieser Funktion lassen sich Objekte mit Schiebereglern ganz einfach, sogar animiert, in 3D drehen.

Die DiaShow 12 kann eingebettete Farbprofile von Fotos auswerten. Mit dem Update auf Version 12.2 werden auch Farbprofile von Videos berücksichtigt. Die in DiaShow 12 eingeführte Funktion der Farbkorrektur besitzt die Möglichkeit, Lookup Tables (LUT) einzusetzen. Insgesamt standen dem Anwender 15 Stück beim Softwarelaunch zur Verfügung. Mit dem Update 12.2 werden 54 weitere LUTs hinzugefügt und bringen die Gesamtzahl damit auf 69 verschiedene LUTs. So lassen sich jetzt beispielsweise bestimmte Farben in einem Bild besonders betonen (Colorkey).

Die Einsteigerfreundlichkeit der Software ist dank kategorisierten und mit Stichworten versehenen Effekten und Vorlagen sehr hoch, so dass auch Neueinsteiger schnell Routen animieren, Übergänge setzen und Collagen erstellen können. Dabei unterstützt die übersichtliche Timeline den Anwender zu jeder Zeit. Trotzdem haben die Entwickler von Aquasoft es mit dem Update auf Version 12.2 geschafft, die Timeline mit farblicher Klarheit noch übersichtlicher zu gestalten. Darüber hinaus können nach dem Update japanische und koreanische Schriftzeichen in Untertiteln, Texten und Effekten eingesetzt werden. Zudem ist die komplette Software in chinesisch lokalisiert worden.

Auch bei den Kernstärken der DiaShow tut sich was beim Update 12.2. So stehen weitere zwölf Bildeffekte und sieben Layouts nach dem Update bereit und erweitern den schon zuvor beachtlichen Pool aus Effekten, Übergängen und Layouts. So stehen hunderte Gestaltungselemente, Textanimationen, Partikeleffekte, Überblendungen sowie Nachvertonungsfunktionen, Videoschnittfunktionen und vieles mehr bereit, um dem Anwender zur ganz besonderen Bildpräsentation zu verhelfen.

Um die Synchronisation zwischen Bild und Ton zu verbessern, hat Aquasoft mit dem Update auf Version 12.2 die Audiowellenform verbessert. Diese stellt Audiokurven jetzt mit 20-facher Auflösung dar und ermöglicht dadurch millisekundengenaue Schnitte.

Die AquaSoft DiaShow 12 ist in zwei Versionen erhältlich, die sich vom Funktionsumfang unterscheiden (siehe weiterführende Links). Während sich die DiaShow 12 Premium an Einsteiger richtet und knapp 60 Euro kostet, ist die umfangreicher ausgestattete Ultimate-Version ist für knapp 100 Euro direkt beim Hersteller zu haben. Wer beide Programme vor dem Kauf ausprobieren möchte, kann das für 30 Tage mit der Demoversion machen. Das Softwareupdate auf Version 12.2 ist für Käufer der DiaShow 12 natürlich kostenlos.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Bis zu 70 % sparen mit den Rollei Summer-Deals

Bis zu 70 % sparen mit den Rollei Summer-Deals

Stative reduziert und mit Gratis-Reinigungskit, Filter-Sets, LED-Dauerlicht. Ein Blick auf die Aktionsseite lohnt sich! mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.