Bildbearbeitungsupdate

Affinity Photo Update auf Version 1.7 erschienen

2019-06-07 Der britische Softwarehersteller Serif hat mit Affinity Photo gezeigt, dass es nicht immer ein großer Name und ein Abomodell sein muss, um eine umfangreiche und sehr gut zu bedienende Bildbearbeitungssoftware zu entwickeln. Das kostenlose Update bringt Affinity Photo auf Mac, Windows und iPad auf die Version 1.7 und bringt Neuerungen, Verbesserungen und eine gesteigerte Performanz mit sich.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Die Ebenenübersicht in Affinity Photo 1.7 zeigt sich übersichtlicher als zuvor. [Foto: Serif]

    Die Ebenenübersicht in Affinity Photo 1.7 zeigt sich übersichtlicher als zuvor. [Foto: Serif]

Zu den großen Neuerungen des Affinity Photo Updates 1.7 gehört die Unterstützung von HDR- beziehungsweise EDR-Monitoren zur Darstellung größerer Helligkeitsbereiche und das beschleunigte Laden von Rohdaten, Hersteller spricht hier von einer 2-fach schnelleren Ladezeit (gemeint ist vermutlich doppelt so schnell). Die Verbesserung der Geschwindigkeit hatte bei dem Update hohe Priorität, denn auch die recheninstensiven Live-Filter gehen nach dem Update schonender mit den System Resourcen um. Darüber hinaus kann Affinity Photo nach dem Update mit 12 und 16 Bit CMYK-Tiff-Dateien arbeiten. Des Weiteren können Apple HEIF-Daten inklusive Depth Maps geladen werden.

  • Bild Auch auf dem iPad wurde Affinity Photo performanter gemacht. [Foto: Serif]

    Auch auf dem iPad wurde Affinity Photo performanter gemacht. [Foto: Serif]

Auf der kreativen Seite hat sich auch einiges getan. So wurde das Arbeiten und Verwalten der Ebenen komplett überarbeitet und vereinfacht. Effektivere Methoden der Rauschreduktion und Hotpixel Entfernung wurden ebenso implementiert wie neue prozeduale Textur und Voronoi Filter-Effekte. Zusätzlich können mehrere Pinsel zu einem zusammengefasst werden. Auch erlaubt Affinity Photo 1.7 ein konfigurierbares Asset Panel. Zudem wurde die Benutzeroberfläche überarbeitet und die Stapelverabeitung wurde umfangreich erweitert.

  • Bild Mit neuen Funktionen, Verbesserungen und Erweiterungen wächst der Funktionsumfang der Software signifikant an. [Foto: Serif]

    Mit neuen Funktionen, Verbesserungen und Erweiterungen wächst der Funktionsumfang der Software signifikant an. [Foto: Serif]

Affinity Photo ist für knappe 55 Euro für Mac und Windows-Systeme erhältlich. Die iPad-Version schlägt hingegen nur mit etwa 22 Euro zu Buche. Zur Feier des Update 1.7 bekommen Käufer zusätzlich 20% Rabatt auf die jeweilige Version und wenn man sich nicht sicher ist, ob Affinity Photo etwas für einen ist, dann kann (für Windows und Mac) eine kostenlose Demoversion auf der Hersteller-Website heruntergeladen werden.  

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Suche Excire Search (Standard Edition) gibt es diesen Monat 20 € günstiger. mehr…

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 48, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.