Bildbearbeitungssoftware

Adobe Photoshop CC 2018 Update 19.1 bringt neue Funktionen

2018-01-24 In eher unregelmäßigen Abständen veröffentlicht Adobe Updates zum eigenen Software-Portfolio. Zum Start ins Jahr 2018 bekam Photoshop CC 2018 (Mac und Windows) ein Update, das die Programmversion auf 19.1 bringt. Das Update erweitert den Funktionsumfang und die Hardwareunterstützung von Microsoft beziehungsweise Windows Surface Peripherie.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Mit der „Objekt auswählen“ Funktion lassen sich einfach auch komplexe Auswahlen erstellen. [Foto: Adobe]

    Mit der „Objekt auswählen“ Funktion lassen sich einfach auch komplexe Auswahlen erstellen. [Foto: Adobe]

  • Bild Die Erstellung der Auswahl mit der "Objekt auswählen" Funktion zeigt den Bereich mit einer Maskierungsfarbe an, der von der Auswahl ausgenommen wird. [Foto: Adobe]

    Die Erstellung der Auswahl mit der "Objekt auswählen" Funktion zeigt den Bereich mit einer Maskierungsfarbe an, der von der Auswahl ausgenommen wird. [Foto: Adobe]

  • Bild Die Auswahl wird nach Nutzung der „Objekt auswählen“ Funktion wie üblich angezeigt. [Foto: Adobe]

    Die Auswahl wird nach Nutzung der „Objekt auswählen“ Funktion wie üblich angezeigt. [Foto: Adobe]

  • Bild Der Schieberegler (roter Kreis) erlaubt die Stärke der Farbkontamination einzustellen. [Foto: Adobe]

    Der Schieberegler (roter Kreis) erlaubt die Stärke der Farbkontamination einzustellen. [Foto: Adobe]

  • Bild Die Unterstützung des Microsoft Dials erlaubt dem Bildbearbeiter, die handliche Peripherie optimal zur Bildbearbeitung zu nutzen. [Foto: Adobe]

    Die Unterstützung des Microsoft Dials erlaubt dem Bildbearbeiter, die handliche Peripherie optimal zur Bildbearbeitung zu nutzen. [Foto: Adobe]

Die größte Neuigkeit des Updates ist die Unterstützung von hochauflösenden Windows-Monitoren. Voraussetzung dafür ist, dass die Windows 10 „Creator´s Edition“ installiert ist. Mit dem Update kann die Benutzeroberfläche beziehungsweise das User Interface, kurz UI, in 25-Prozent-Schritten von 100 bis 400 Prozent vergrößert werden. So bleibt die UI auch auf hochauflösenden Monitoren richtig proportioniert und scharf. Zudem wurde in Zusammenarbeit mit Microsoft die separate Skalierung zweier Monitore implementiert. So kann beispielsweise ein auf 100 Prozent skalierter Notebookmonitor mit einem 400 Prozent skalierten Desktopmonitor kombiniert werden und die Größe der UI verändert sich nicht, wenn sie zuvor einmalig angepasst wurde. Darüber hinaus wird mit dem Update das Eingabegerät Microsoft Dial besser unterstützt.

Im Bereich der Bildbearbeitung ist eine Funktion mit dem Titel „Objekt auswählen“ hinzugekommen. Diese Funktion erlaubt es, Auswahlen von Objekten deutlich einfacher und damit auch schneller durchzuführen. Dank ausgeklügelter Programmierung erstellt Photoshop CC 2018 eine Maskierung für das dominierende Objekt, so dass der Bildbearbeiter diese Maske gegebenenfalls nur noch verfeinern muss. Zur Verfügung steht die Funktion überall, wo Auswahlen erstellt werden können.

Eine deutliche Verbesserung hat die Funktion „Auswählen und Maskieren“ durch die Implementierung eines Schiebereglers erfahren, die für die Dekontaminierung von Farben zuständig ist. Diese Funktion war zuvor nur in der Funktion „Kante verbessern“ verfügbar. Darüber hinaus wurde die die SVG-Kompatibilität von Photoshop CC 2018 mit Adobe XD verbessert und gemeldete Fehler in Photoshop CC 2018 wurden behoben. Eine Liste der behobenen Fehler findet sich auf der Adobe-Website (siehe weiterführende Links). Das Update wird allen Abonnenten von Photoshop CC 2018 automatisch über den Adobe Launcher kostenlos bereitgestellt. 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Newsletter abonnieren und E-Book Profibuch Aktfotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Profibuch Aktfotografie" erhalten

Lichtsetzung und passende Ausstattung. Der richtige Umgang mit dem Model. Aktfotografie im Heimstudio und outdoor. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Open House bei Foto DINKEL in München am Donnerstag, 15. November 2018

Open House bei Foto DINKEL in München am Donnerstag, 15. November 2018

Hausmesse u. a. mit Neuheiten, Vorträgen, Fotowalks, Check & Clean, zahlreichen Schnäppchen und einer Verlosung. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 47, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.