20. Oktober abends bis 23. Oktober 2020

Adobe Max Konferenz dieses Jahr online und kostenlos

2020-10-20 Heute um 18 Uhr startet die Kreativkonferenz Adobe MAX (in diesem Jahr rein virtuell und kostenlos) mit der Eröffnungs-Keynote. Adobe CEO Shantanu Narayen, Chief Product Officer Scott Belsky und der bekannte Late-Night-Star Conan O'Brien stellen gemeinsam mit verschiedenen Adobe Produkt-Experten die neuesten Updates und Innovationen für die Creative Cloud vor, darunter auch Neuerungen in Adobe Photoshop und Lightroom. Darüber hinaus gibt es mehr als 350 Sessions, aus denen sich die Teilnehmer ihr eigenes Programm zusammenstellen können.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Adobe MAX 2020 Artwork von Wallen Diaz. [Foto: Adobe]

    Adobe MAX 2020 Artwork von Wallen Diaz. [Foto: Adobe]

Zu den Neuigkeiten gehören:

  • Photoshop: Die Adobe Sensei-gestützte neue Funktion „Sky Replacement“, zwei neue „Kante verbessern“-Auswahlen sowie neuronale Filter ermöglichen Anwender*innen vereinfachte kreative Workflows.
  • Premiere Pro: Neben bedeutenden Leistungsverbesserungen ergänzt die Vorschau der Sensei-gestützten Funktion „Speech to Text“ die Anwendung mit der Möglichkeit, Sprachtranskriptionen aus Video-Inhalten automatisiert zu generieren und als Untertitel über den Clip zu legen.
  • Illustrator und Illustrator für iPad: Mit einer Vielzahl neuer Möglichkeiten, Design-Ideen in präzise Grafiken zu verwandeln, ermöglicht es die Version 1.0 von Illustrator für iPad noch flexibler zwischen der Desktop-Anwendung und der iPad-App hin und her zu wechseln. In der Desktop-Version können Anwender*innen zudem mit der neuen Funktion „Recolor Artwork“ ganze Farbpaletten mit nur einem Klick ändern.
  • Lightroom: Erweiterte Farbkorrekturen im gesamten Lightroom-Ökosystem, die Möglichkeit zum Speichern verschiedener Versionen während der Bildbearbeitung und verbesserte Leistung in Lightroom Classic sind Teil des aktuellen Updates.
  • Erweiterung von Creative Cloud-Bibliotheken: Ab sofort ist es möglich, Creative Cloud-Bibliotheken in Adobe Spark zu nutzen und Inhalte mit Teammitgliedern zu teilen. Über die offene API lassen sich zudem weitere Drittanbieter-Anwendungen wie Gsuite, Visual Studio Code und Microsoft Teams an Adobe XD anbinden und auf die Assets in Creative Cloud-Bibliotheken zugreifen.

Weitere Details können Sie der Original-Pressemitteilung entnehmen, wir wir nachfolgend eingeklinkt haben.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 55, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.