Smartphone-Zubehör für Filmer

Accsoon SeeMo verwandelt iPhone oder iPad in einen Kamera-Monitor

2022-11-17 Der chinesische Zubehörhersteller Accsoon verwandelt mit dem SeeMo ein herkömmliches Apple iPad beziehungsweise iPhone in einen Monitor mit Streaming-Funktion. Dadurch bekommt die Person hinter der Kamera einen besseren Überblick über das Motiv und mehr Sicherheit beim Entscheiden, ob ein Take im Kasten ist, ohne dass dafür ein zusätzlicher Monitor mitgeführt werden muss.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Accsoon SeeMo im Betrieb auf einer Kamera. [Foto: Accsoon]

    Accsoon SeeMo im Betrieb auf einer Kamera. [Foto: Accsoon]

Der SeeMo von Accsoon ist ein kleines Gerät, das zunächst an eine etwas zu dick geratene Smartphone-Halterung erinnert. Die Funktionsweise des SeeMo ist recht simpel. Das iPhone wird in den Halter geklemmt und per Lightning auf USB-C-Kabel mit dem SeeMo verbunden. Die Kamera oder eine andere Video-Signalquelle wird wiederum per HDMI-Kabel mit dem SeeMo verbunden.

Zur Anzeige auf dem iPhone bzw. iPad muss man die kostenlose See App von Accsoon installieren, ohne die der SeeMo nicht verwendet werden kann (so verhält es sich beispielsweise auch bei vielen Gimbals und Drohnen, die ohne korrespondierende App nicht funktioneren). Mit der See App wird aus dem kleinen hellgrauen SeeMo nicht nur die Basis, um aus einem iPhone/iPad einen professionellen Regie-Monitor mit maximal 1080p60 zu machen, sondern die App bietet auch eine Streaming-Funktion, mit der sich Videos auf Streaming Plattformen in maximal 1080p60 übertragen lassen. Dabei benutzt das Gerät die WiFi- beziehungsweise Mobilfunk-Funktion des iPhone/iPad. Außerdem erlaubt die See App, Videos direkt auf dem iPhone/iPad aufzunehmen, falls man das möchte (parallel zur Aufzeichnung auf der Speicherkarte der Kamera).

  • Bild Accsoon SeeMo am optionalen iPad Rahmen. [Foto: Accsoon]

    Accsoon SeeMo am optionalen iPad Rahmen. [Foto: Accsoon]

Für den Einsatz mit einem iPad wird das Tablet nicht direkt in den SeeMo geklemmt, vielmehr wird ein optionaler Rahmen benötigt, der die mechanische Verbindung zwischen SeeMo und iPad ermöglicht. Alternativ kann man das iPad natürlich auf andere Weise in der Nähe abstellen.

Die Stromversorgung des SeeMo übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, der der Bauform NP-F550, NP-F750 oder NP-F970 entspricht und nicht zum Lieferumfang gehört. Dank der üppigen Stromversorgung können-Zubehör Geräte wie Mikrofone und kleine Leuchten per USB-C mit Strom versorgt werden mit maximal 5 Volt. Accsoon gibt die Betriebsdauer mit bis zu acht Stunden an, mit welchem der Akkutypen, wird nicht verraten. Accsoon SeeMo ist ab Ende November für knapp 190 Euro im Fachhandel erhältlich.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Grafikpaket PRO 2022 für Adobe Photoshop für 39,00 € statt 745,35 €

Grafikpaket PRO 2022 für Adobe Photoshop für 39,00 € statt 745,35 €

Noch erhältlich: 5 x Top-Software + zeitsparende Ad-Ons + Stockfotos + Photoshop-Know-how für Ihre besten Bilder. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.