Meldungen

2 Ergebnisse
News als RSS Feed

Ultraweitwinkelzoom

Labortest des Nikon Z 14-30 mm 1:4 S an der Nikon Z 7 veröffentlicht

2019-04-26 Das Ultraweitwinkelzoom muss am kurzen Brennweitenende für eine hohe Auflösung abgeblendet werden, wobei der Bildrand immer etwas geringer auflöst. Bei mittlerer und langer Brennweite ist die Auflösung bereits ab Offenblende hoch und fällt kaum zum Bildrand ab. Verzeichnung und Farbsäume sind an der Nikon Z 7 praktisch nicht vorhanden; eine Randabdunklung hingegen schon, vor allem wiederum bei kurzer Brennweite. Abblenden hilft zwar, aber die Randabdunklung bleibt auch dann am unteren Brennweitenende sichtbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Nikon Z 14-30 mm 1:4 S. [Foto: Nikon]

Kompaktes Ultraweitwinkelzoom mit Filtergewinde

Nikon stellt Ultra-Weitwinkel-Zoom Z 14-30 mm F4 S vor

2019-01-08 Mit dem Z 14-30 mm F4 S stellt Nikon das erste Ultraweitwinkelzoom für die spiegellosen Vollformat-Systemkameras Z 6 und Z 7 vor. Dabei schöpft der japanische Kamerahersteller gleich die Vorteile des spiegellosen Systems mit einem geringen Auflagemaß aus, das die Konstruktion besonders kompakter Ultraweitwinkelzooms erlaubt. Ebenfalls eine Premiere und ungewöhnlich für einen so großen Bildwinkel ist die flache Frontlinse mit 82 mm Filtergewinde. mehr … 


Laut Nikon ist die flache Frontlinse des Z 14-30 mm 1:4 S samt 82 mm Filtergewinde eine Premiere unter den spiegellosen Vollformat-Ultraweitwinkelzoom-Objektiven. [Foto: Nikon]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach