Meldungen

3 Ergebnisse
News als RSS Feed

Aus dem DCTau-Testlabor

Acht kompakte Digitalkameras auf Bildqualität getestet

2008-10-21 Gerald F. Huber hat im DCTau-Testlabor acht kompakte Digitalkameras der Marken Olympus, Pentax, Canon, Nikon und Panasonic eingehend auf ihre Bildqualität hin untersucht. Von Pentax ist die Outdoorkamera Optio W60 vertreten, Olympus schickte die neue Superzoomkamera SP-565 UZ ins Rennen, Nikon hingegen die GPS-bestückte Coolpix P6000 und Canon die neue Ixus 870 IS. Die meisten stellte aber Panasonic zur Verfügung: Die Lumix DMC-FX37, die DMC-FX150, die Superzoomkamera DMC-FZ28 sowie die DMC-LX3. Die Laborergebnisse zeigen, wo die kleinen Digitalkameras ihre Stärken und Schwächen haben, darüber hinaus wird offensichtlich, nach welcher Bildaufbereitungs-Philosophie die Hersteller aktuell arbeiten. Ebenfalls getestet wurden Autofokusgeschwindigkeit und Auslöseverzögerung. Die DCTau-Testprotokolle kosten 1,40 EUR im Einzelabruf, sind aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum) – zusammen mit allen anderen Protokollen – unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-FZ28 [Foto: Panasonic]

Solmser Varietäten

Leica stellt C-LUX 3 und D-LUX 4 vor

2008-09-15 Parallel zur digitalen Messsucherkamera M8.2 hat Leica heute auch zwei neue Kompaktdigitalkameramodelle vorgestellt: die C-LUX 3 und die D-LUX 4. Die C-LUX 3 unterscheidet sich von ihrem Panasonic-Alter-Ego Lumix DMC-FX37 lediglich durch die unterschiedliche Bildabstimmung, das leicht modifizierte Einstellrad (die Motivprogramme werden bei der C-LUX 3 auf zwei Einstellrad-Positionen SCN1 und SCN2 verteilt) und das komplett andere Menüdesign. Was die D-LUX 4 von der Panasonic Lumix DMC-LX3 unterscheidet, ist die beiliegende Software (Phase Ones RAW-Konverter Capture One 4 ist hier im Lieferumfang enthalten), das Fehlen eines Weitwinkel-Konverters im Zubehörprogramm (allerdings dürfte der Konverter der LX3 auf die C-LUX 4 passen) und der Griffsteg (der bei der LX3 fester Bestandteil der Kamera ist, während er bei der C-LUX 4 in Form eines anschraubbaren Zubehörteils als aufpreispflichtige Option angeboten wird); auch hier sind das Menüdesign und die Bildabstimmung unterschiedlich.  (Yvan Boeres)

Weiterführender Link

Leica D-Lux 4 mit Aufstecksucher [Foto: Leica]

Von Weitwinkel bis Supertele

Panasonic Lumix Sommer-Lineup: DMC-FX37, DMC-FX150 und DMC-FZ28

2008-07-22 Panasonic hat mit der FX37, FX150 und FZ28 drei neue Lumix-Modelle vorgestellt, die 2007er Modelle bzw. bei der FX37 sogar ein Modell aus dem Frühjahr 2008 auf den neuesten technischen Stand bringen. Dazu gehört nicht nur die Venus-Engine IV, die neben mehr Rechenleistung auch eine bessere Rauschunterdrückung mitbringt, sondern auch verbesserte Automatiken sowie im Falle der FX150 einen deutlich höher auflösenden Bildsensor mit sagenhaften 14,7 Megapixeln. Die Gute Nachricht für den kaufwilligen Kunden: Die Kameras sind bereits im nächsten Monat (August 2008) erhältlich. mehr … 


Panasonic Lumix DMC-FZ28 [Foto: Panasonic]
Weitere anzeigen

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach