Meldungen

40 Ergebnisse
News als RSS Feed

Firmwareupdates für Nikon-DSLRs

Korrekturen bei der D4S und Verzeichnungskorrektur für diverse DSLRs

2014-08-27, aktualisiert 2014-08-29 Nikon stellt für die D4S eine neue Firmware in der Version C1.10 bereit, die 17 Korrekturen mitbringt. Welche das genau sind, listet Nikon auf seiner Supportwebsite auf. Die DSLRs D90, D600, D610, D7000 und D7100 werden hingegen mit jeweiligen Firmwareupdates fit für das zukünftige Verzeichnungskorrekturdateiformat L2 gemacht, wobei aber noch gar keine Korrekturdaten in dieser neuen Version vorliegen. Aktuell ist weiterhin die L1.009 aus dem Jahr 2013. Auch hier sind weitergehende Informationen auf der Support-Website von Nikon zu finden.

Nachtrag vom 29.08.2014: Inzwischen stehen die neuen Korrekturdaten in der Version L2 zur Verfügung.
  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführender Link

Nikon D4S [Foto: MediaNord]

Download

Tests und Gesamtheft "Fototest 02/2011" erscheinen

2011-02-04 Die neue, ab sofort am Kiosk und bei digitalkamera.de erhältliche Fototest 02/2011 bietet dem interessierten Leser wieder umfangreiche Tests und Überraschungen. Im Technikteil wird die Olympus E-5 ebenso unter die Lupe genommen wie die Panasonic Lumix DMC-GH2. Ricoh tritt mit der CX4 gegen die Fujifilm F300EXR an und die Ricoh GXR mit A12 Modul gegen die Samsung NX100. Verglichen werden auch die Nikon D300s, D7000 und D90. Ebenso dabei: Objektiv-, Blitzgeräte- und Stativtests, die obligatorische Bestenliste und jede Menge Hintergundinformationen rund um die Fotografie. Der Gesamtinhalt, die Kamera- und Objektivtests sind ebenso zum Download als PDF gegen eine kleine Gebühr erhältlich, wie auch die Bestenliste.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Fototest 02/2011  [Foto: Fototest]

Die neue anspruchsvolle Hobbyklasse

Labor-Bildqualitätstest der Nikon D7000 mit AF-S 18-105mm 3.5-5.6

2010-10-28 Mit der D7000 findet Nikon einerseits mit 16 Megapixeln Anschluss an die aktuelle Sensorauflösung, andererseits ist sie die Quasi-Nachfolgerin der äußerst erfolgreichen D90. Im Labortest mit dem Nikon AF-S 18-105 mm 3.5-5.6 DX G ED VR kann die D7000 zeigen, ob sie den Erwartungen gerecht wird. Gemessen wurden u. a. Auflösung und Randabfall bei offener/geschlossener Blende, Detailwiedergabe, Ein- und Ausgangsdynamik sowie Rauschen, aber auch Verzeichnung und Vignettierung sowie die Autofokusgeschwindigkeit.

Bei letzterer bekleckert sich die Kombination nicht gerade mit Ruhm, wobei die Auslöseverzögerung ohne Fokussierung wiederum gut ist. Die hohe Sensorauflösung zeigt dagegen, wo die Auflösungsgrenzen des Objektivs und nicht die der Kamera liegen. Alle Details gibt es im 1,40 EUR günstigen Labortest, er ist aber auch im Rahmen einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten zusammen mit allen anderen Protokollen erwerbbar. Diese kostet je nach Buchungszeitraum 4,16 bis 9,90 EUR pro Monat.
  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Nikon D7000 mit AF-S Nikkor 18-200 mm [Foto: Nikon]

Edelkompaktkamera mit großem Sensor

Fujifilm entwickelt eine FinePix X100 mit Hybridsucher

2010-09-20, aktualisiert 2010-09-21 Fujifilm kündigt die Entwicklung einer interessanten Edelkompaktkamera namens FinePix X100 an. Sie ist nicht nur klassisch designt, sondern besitzt auch ganz klassisch ein Festbrennweitenobjektiv mit einer Lichtstärke von F2 und einer Brennweite von 35 mm (KB). Der CMOS-Sensor in APS-C-Größe löst 12,3 Megapixel auf und liefert nicht nur Fotos, sondern auch 720p-Videos. Ein, wenn nicht sogar das Herausstellungsmerkmal ist der Hybridsucher, eine Kombination aus optischem Sucher und elektronischem Livebild. mehr … 


Fujifilm FinePix X100 [Foto: Fujifilm]

Für anspruchsvolle Fotoamateure

Die neue zwischen D90 und D300S heißt Nikon D7000

2010-09-15 Die D90 ist einer der erfolgreichsten Dauerbrenner im Nikon DSLR-Segment, allein unser Testbericht wurde seit seinem Erscheinen über 350.000 Mal gelesen. Nun bekommt sie mit der D7000 eine größere Schwester, die, so die Benutzer es mögen, der nächste Dauerbrenner werden könnte. Das Zeug dazu hat sie: 16,2 Megapixel Auflösung, FullHD-Videoaufnahme, gedichtetes Gehäuse mit Magnesiumelementen, 39-Punkt-Autofokus, GPS-Anschluss, Doppel-SD-Kartenschacht, 100-%-Sucher, LiveView mit Kontrastautofokus auf einem hoch auflösenden 3"-Bildschirm etc. Und das alles zu einem Preis von knapp unter 1.200 EUR. mehr … 


Nikon D7000 mit AF-S Nikkor 18-105 mm [Foto: Nikon]

Lichtspender

Nikon SB-700 ergänzt Speedlight-Blitzprogramm

2010-09-15 Nikon erweitert die Speedlight-Blitzserie um den SB-700, der den SB-600 ersetzen soll. Vielseitigkeit und komfortable Bedienung sollen seine Stärken sein. Er reiht sich in die Master/Slave-kompatiblen Blitzgeräte ein und verfügt über ein großes beleuchtetes LC-Display. Der Zoomreflektor ist von 24-120 mm einstellbar, passt sich automatisch der Brennweite des Kameraobjektivs inkl. Berücksichtigung des Cropfaktors an und besitzt drei Ausleuchtprofile (Standard, mittenbetont und gleichmäßig). Für Ultraweitwinkelobjektive (12 mm) ist eine Streuscheibe integriert. mehr … 


Nikon SB-700 [Foto: Nikon]

Buchtipp

Heike Jasper, "Das Kamerahandbuch – Nikon D90"

2010-04-21 Heike Jasper legt mit dem Kamerahandbuch über die Nikon D90 ihr erstes Fachbuch dieses Genres vor, und das hat es in sich. Dem Leser wird geballtes Wissen in verständlicher Form geboten und jede Menge Hintergrundinformationen geliefert. Von Kameragrundeinstellungen bis zur Fotopraxis und zu Zubehörtipps ist alles vorhanden, was man für den Einstieg in die vielfältige Welt der Fotografie mit der Nikon D90 braucht. Das 360 Seiten starke und in Hardcover gebundene Buch ist bei Galileo Press erschienen und für 39,90 EUR über digitalkamera.de oder im gut sortierten Buchhandel zu bekommen.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Das Kamerahandbuch – Nikon D90" [Foto: MediaNord]

Geotagging mit Nikon-DSLRs

foolography Unleashed GPS-Bluetooth-Adapter im Praxistest

2010-04-14 Geotagging, die Verortung von Fotos mithilfe eines GPS, ist in Zeiten einer globalisierten und vernetzten Welt ein immer größeres Thema. Besonders Nikon sticht mit einer GPS-Schnittstelle an zahlreichen DSLRs aus der Masse hervor, wobei das Originalzubehör allerdings an einer lästigen "Strippe" hängt. Der Diplom-Informatiker (TU) Oliver Perialis hat sein Wissen in die Praxis umgesetzt und mit dem Unleashed eine clevere Lösung entwickelt: Das winzig kleine (18,5 x 13 x 11 mm), 5 g leichte Zubehör wird in den Port gesteckt und nimmt per Bluetooth zu einem GPS Kontakt auf. Wir haben das an einer Nikon D2X in der Praxis getestet. mehr … 


Foolography Unleashed GPS Geotagging Bluetooth-Adapter [Foto: MediaNord]

Nicht nur für Nikon

GPS Solmeta Geotagger Pro mit Kompass und Neigungssensor

2009-12-17 Der Solmeta Geotagger Pro erweitert das bisherige Geotagging um weitere Funktionen. So ist etwa ein Kompass an Bord, um die Blickrichtung mit speichern zu können. Auf dem rückwärtigen Display werden dem Fotografen nicht nur die Position, sondern auch Temperatur sowie die horizontale und vertikale Neigung angezeigt. Der Geotagger Pro wird in den Standard-Blitzschuh geschoben. Besitzer einer Nikon-DSLR mit GPS-Anschluss kommen sogar in den Genuss des direkten Geotaggings, denn das GPS kann per Kabel direkt mit der Kamera kommunizieren. mehr … 


Solmeta Geotagger Pro [Foto: MBK GmbH / Solmeta]

Buchtipp

Wolfgang Kubak, "Nikon D90"

2009-11-06 Die Nikon D90 ist eine Kamera mit zahlreichen und vielfältigen Funktionen, die sich dem Nutzer nicht automatisch erschließen. Sollte das Handbuch nicht ausreichende Erklärungen bieten, so ist die Verwendung weiterer Fachliteratur durchaus empfehlenswert. Dr. Wolfgang Kubak erläutert die Nikon D90 im gleichnamigen Buch und versucht, den Leser mit der Kamera und fotografischen Grundbegriffen vertraut zu machen. Dabei erläutert der Autor in zahlreichen Tipps nicht nur die Kamerareinstellungen, sondern versucht immer direkten Bezug zu einer Aufnahmesituation herzustellen. Neben Bildgestaltung und digitaler Bildverarbeitung wird auch auf das Nikon-Spiegelreflex-System eingegangen. Objektiveigenschaften sowie Blitzgeräte werden dargestellt und weiteres Zubehör für den fotografischen Alltag anschaulich präsentiert. "Nikon D90" von Wolfgang Kubak, erschienen im vfv Verlag, ist im Buchhandel (oder demnächst auch über digitalkamera.de) zum Preis von 19,95 EUR erhältlich.  (Dennis Imhäuser)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Fotos digital – Nikon D90" [Foto: Foto: MediaNord]

Bildstabilisiertes Crop-Makro

Nikon kündigt AF-S DX Micro Nikkor 85mm 1:3,5G ED VR an

2009-10-14 Mit dem AF-S DX Micro Nikkor 85mm 1:3,5G ED VR will Nikon Anfang Dezember 2009 ein neues Makroobjektiv für Nikon-DSLRs mit APS-C-Sensor auf den Markt bringen. Es ist auf einen reduzierten Bildkreis gerechnet und entspricht damit an DX-Nikons einem Kleinbildobjektiv von ca. 128 mm Brennweite, womit es sich auch als leichtes Porträt-Teleobjektiv empfiehlt. Die maximale Blendenöffnung beträgt "nur" F3,5 – für ein Makro völlig ausreichend. Als Besonderheit verfügt das 85 mm über einen optischen Bildstabilisator zweiter Generation (VR II). mehr … 


Nikon AF-S DX Micro 85 mm 3.5 G ED VR [Foto: Nikon]

Ferngesteuerte Fotos

Firmwareupdate für die Epson Photoviewer P-6000 und P-7000

2009-08-11 Das ab sofort auf Epsons Webseite erhältliche Softwareupdate 2.05 für die beiden Epson Photoviewer macht diese zur Fernsteuerung für die DSLR-Modelle Nikon D90, D300, D700, D3, D3X und Canon EOS 40D, 50D, 5D Mark II, 1D Mark III und 1Ds Mark III. Die Viewer lassen sich über USB mit der jeweiligen Kamera verbinden. Jedes geschossene Foto wird simultan in der Kamera und auf dem Epson P-6000 bzw. P7000 gespeichert. Dies hat den Vorteil, dass alle Bilder auf dem 4-Zoll-Display mit Photo Fine Premia LCD-Technology für 95 Prozent Adobe RGB betrachtet, bewertet und bearbeitet werden können. Die beiden Fotospeicher P-6000 und P-7000 sind seit einem Jahr auf dem Markt. Sie fassen 80 bzw. 160 GBytes und kosten 550 und 700 EUR. Eine genaue Anleitung zum Firmwareupdate befindet sich in englischer Sprache auf Epsons Webseite.  (Daniela Schmid)

Weiterführende Links

Epson Photo Viewer P-7000
 [Foto: Epson]

Reisezoom-Lesertest

Erfahrungen der digitalkamera.de-Leser mit dem Tamron 18-270mm VC

2009-07-07 Im Mai suchte digitalkamera.de zehn Leser, die das Reisezoom Tamron 18-270mm VC mit 15-fachem Zoomfaktor vier Wochen lang ausgiebig an ihrer eigenen Digitalspiegelreflex-Kamera ausprobieren wollten. Rund 200 Leser bewarben sich auf die fünf Canon- und fünf Nikon-Anschlüsse. Jetzt sind die Fragebögen und Objektive zurück und wurden ausgewertet. Lob und Tadel fielen darin erstaunlich einheitlich aus. mehr … 


Tamron 18-270mm F3.5-6.3 Di II VC LD Aspherical [IF] Macro [Foto: Tamron]

Gut verpackt

Subal Unterwassergehäuse für Canon EOS 5D Mark II und Nikon D90

2009-04-21 Filmen in HD-Qualität und Fotografieren mit nur einer Kamera – der Traum vieler Unterwasserfotografen. Die Canon EOS 5D Mark II und die Nikon D90 machen es möglich, und der Unterwassergehäusehersteller Subal liefert die nötige Schutzverpackung für die High-Tech-Kamera. Alle Teile des Subal CD5MII (Canon) und des ND90 (Nikon) bestehen aus harteloxiertem Leichtmetall, säurebeständigem Edelstahl und hochwertigen Kunststoffen. Das Hauptgehäuse wurde aus dem Block einer seewasserbeständigen Alulegierung gearbeitet. Damit kann man die DSLRs von Canon und Nikon bis zu einer Tiefe von 70 m entführen und mit ihnen die Welt dort unten dokumentieren. mehr … 


Subal Unterwassergehäuse CD5MII für die Canon EOS 5D Mark II [Foto: Subal]

Auszeichnungen

TIPA-Awards 2009 an 40 Foto- und Imaging-Produkte verliehen

2009-04-20 Die TIPA, 1991 gegründete Technical Image Press Association, der 25 Foto- und Imaging-Zeitschriften aus zehn europäischen Ländern angehören, hat ihre jährlich verliehene Auszeichnung, den TIPA Award, für das Jahr 2009 an 40 Produkte aus dem Bereich Foto- und Imaging-Produkte vergeben. Die TIPA hat ihren Sitz in Madrid und versteht sich als unabhängige Non-Profit-Organisation. Für die jüngste Preisverleihung Anfang April in Budapest wurden Produkte berücksichtigt, deren Markteinführung zwischen dem 1. Mai 2008 und dem 31. März 2009 stattgefunden hat.

Als Preisträger ausgezeichnet wurden u. a. die Olympus E-620 als "Beste digitale Einsteiger-Spiegelreflex", die Nikon D90 als "Beste Fortgeschrittenen-Spiegelreflex", die Canon EOS 5D Mark II als "Beste Experten-Spiegelreflex" und die Nikon D3x als "Beste professionelle digitale Spiegelreflexkamera". Die vollständige Liste der diesjährigen Preisträger finden Interessenten über den weiterführenden Link.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführender Link

TIPA Award Logo [Foto: TIPA]

Video-DSLR durchbricht die 1.000-Euro-Schallmauer

Einsteiger-DSLR Nikon D5000 mit neig- und drehbarem Monitor

2009-04-14 Wenn Canon eine neue Kamera vorstellt, lässt Nikon sich nicht lange bitten. Die Antwort auf Canons 500D heißt Nikon D5000. Wie die Canon stellt sie sich im Einsteigerbereich mit hohem Spaßfaktor auf, weiß sich aber durchaus positiv von ihr zu differenzieren. Das gelingt weniger durch die "bescheidene" 12,3-Megapixel-Auflösung, sondern vielmehr durch den dreh- und schwenkbaren Monitor mit unten sitzendem Gelenk – eine Premiere nicht nur für Nikon. mehr … 


Nikon D5000 AF-S DX Nikkor 18-55mm 1:3.5-5.6 G VR [Foto: Nikon]

Was taugt ein lichtstarkes Normalobjektiv an APS-C?

Nikon AF-S 35 mm F1,8 G DX an der D300 auf Bildqualität getestet

2009-03-28 An APS-C-Kameras ist 35 mm die "Normalbrennweite". Nikon hat mit dem Nikkor AF-S F1,8/35mm G DX ein spezielles Normalobjektiv für alle seine "Halbformat"-DSLRs aufgelegt, das wir im Zuge von "Normalobjektivtests" (35 mm an der D90 und 50 mm an der D3x) nun an der beliebten D300 haben testen lassen. Eigenschaften wie Auflösung, deren Randabfall, Darstellung von Details, Randabdunklung, Verzeichnung und viele andere wurden untersucht. So muss man bei offener Blende – wenig überraschend – Kompromisse bei der Auflösung machen. Ärgerlicher ist da schon die Verzeichnung. Die ausführlichen Messergebnisse, aufbereitet in Diagrammen, Ausschnitten aus Testbildern, Textkommentar und Schulnotentabelle, sind gegen eine kleine Gebühr abrufbar. Der Labortest kostet 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum), zusammen mit allen anderen Protokollen, unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

AF-S DX NIKKOR 35mm f1.8G [Foto: Nikon]

Labortest

Nikon D90 mit Nikon AF-S F1,8/35 mm G DX durchgemessen

2009-03-21 Kann das neue Nikon APS-C-Objektiv AF-S F1,8/35 mm G DX an der 12-Megapixel-Nikon D90 das leisten, was die vergleichsweise hohe Pixelintegration der Kamera verlangt? Die Abstimmung der Kamera ist etwas defensiv, was für die Klasse, in der die Kamera platziert ist, als ungewöhnlich angesehen werden kann. Ob die Kombination es schafft, in Eingangs- und Ausgangsdynamik zu punkten, und ob die Auflösung des Objektivs ausreicht, zeigt unser DCTau-Testprotokoll v5.0. Dazu gibt es einen Kommentar des Testingenieurs und eine Schulnotentabelle als Endbewertung. Der Test mit allen Details kostet 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum), zusammen mit allen anderen Protokollen, unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Nikon D90 mit Nikon AF-S Nikkor 18-105 mm 1:3.5-5.6 G ED [Foto: MediaNord]

Buchtipp

Frank Späth, "Nikon D90 – Das Buch zur Kamera"

2009-03-15 Im Point of Sale Verlag ist als 232-seitiges Hardcover das Buch zur Nikon D90 erschienen. Autor Frank Späth, im Hauptberuf Chefredakteur von "Photographie", behandelt diese erste DSLR mit Videofunktion am Markt darin "kompetent, kritisch und unabhängig", wie der Verlag im Klappentext meint. Das wird ihm selbst ein kritischer Leser, der schon rund 900 EUR für den D90-Body (ohne Objektiv) gelöhnt und nun noch einmal 32,00 EUR für das Buch zur Kamera auf den Tisch gelegt hat, wohl gerne bestätigen. Denn das Späth-Werk ist tatsächlich nicht die umgeschriebene Nikon-Betriebsanleitung der D90, sondern ein Ratgeber für den erfolgversprechenden Umgang mit dieser DSLR mit reichlich weiterführenden Informationen. Die vielen Tipps und Hintergründe lassen sich übrigens teilweise auch recht gut auf Nikon-Boliden wie die D3 oder D3x übertragen, für die es keinerlei herstellerunabhängige Fachbücher gibt.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Nikon D90" [Foto: Foto: MediaNord]

Upgrade

DxO Optics Pro v5.3.3 unterstützt Nikon D3x und Sony Alpha 900

2009-03-12 DxO Labs meldet Verfügbarkeit von DxO Optics Pro v5.3.3, eines Programms zur automatischen Optimierung der Bildqualität. Das Update erweitert in der Version DxO Optics Pro Elite die RAW-Unterstützung auf die Nikon D3x und Sony A900. Damit sind 43 neue DxO optische Korrekturmodule verfügbar, darunter die Sony DSLRs A700 und A900, die Nikon D40x, D80, D90, D300, D700, D3 und D3x sowie die Canon 400D, 450D, 50D und 5D Mark II. Die Version bietet einige Neuerungen, so kann die Einstellentfernung bei Bildern der Canon 5D Mark II nun gelesen werden. DxO Optics Pro v5.3.3 und Upgrades sind ab sofort im Onlineshop von DxO Labs und Globell (siehe weiterführende Links) sowie im Fachhandel erhältlich. Die Preise haben sich gegenüber den Versionen 5.x nicht verändert: DxO Optics Pro v5.3.3 Standard 124 EUR, DxO Optics Pro v5.3.3 Elite 249 EUR. Kunden, die DxO Optics Pro ab 1. August 2007 gekauft haben, sind zu kostenlosem Upgrade auf Version 5.3.3 berechtigt. Für alle anderen gilt: Upgrade auf DxO Optics Pro v5.3.3 Standard: 69 EUR, Upgrade auf DxO Optics Pro v5.3.3 Elite 89 EUR (alle Preise zzgl. MwSt.).  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

DxO Optics Pro 5.x Packshot Elite  [Foto: DxO]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach