Meldungen

38 Ergebnisse
News als RSS Feed

Geotagging mit Nikon-DSLRs

foolography Unleashed GPS-Bluetooth-Adapter im Praxistest

2010-04-14 Geotagging, die Verortung von Fotos mithilfe eines GPS, ist in Zeiten einer globalisierten und vernetzten Welt ein immer größeres Thema. Besonders Nikon sticht mit einer GPS-Schnittstelle an zahlreichen DSLRs aus der Masse hervor, wobei das Originalzubehör allerdings an einer lästigen "Strippe" hängt. Der Diplom-Informatiker (TU) Oliver Perialis hat sein Wissen in die Praxis umgesetzt und mit dem Unleashed eine clevere Lösung entwickelt: Das winzig kleine (18,5 x 13 x 11 mm), 5 g leichte Zubehör wird in den Port gesteckt und nimmt per Bluetooth zu einem GPS Kontakt auf. Wir haben das an einer Nikon D2X in der Praxis getestet. mehr … 


Foolography Unleashed GPS Geotagging Bluetooth-Adapter [Foto: MediaNord]

Nicht nur für Nikon

GPS Solmeta Geotagger Pro mit Kompass und Neigungssensor

2009-12-17 Der Solmeta Geotagger Pro erweitert das bisherige Geotagging um weitere Funktionen. So ist etwa ein Kompass an Bord, um die Blickrichtung mit speichern zu können. Auf dem rückwärtigen Display werden dem Fotografen nicht nur die Position, sondern auch Temperatur sowie die horizontale und vertikale Neigung angezeigt. Der Geotagger Pro wird in den Standard-Blitzschuh geschoben. Besitzer einer Nikon-DSLR mit GPS-Anschluss kommen sogar in den Genuss des direkten Geotaggings, denn das GPS kann per Kabel direkt mit der Kamera kommunizieren. mehr … 


Solmeta Geotagger Pro [Foto: MBK GmbH / Solmeta]

Geotagging mit Nikon leicht gemacht

Foolography Unleashed 2 Geotagging Bluetooth-Adapter für Nikon

2009-03-10 Eine kleine Soft- und Hardwareschmiede mit dem Namen Foolography mit Sitz in Darmstadt schickt sich an, das Geotagging mit Nikon-Kameras zu revolutionieren. Der Diplom-Informatiker Oliver Perialis hat sich dazu etwas ganz Geschicktes einfallen lassen: Ein kleiner Adapter für die Nikon Kameras D200, D300, D700, D2Hs, D2X, D2Xs, D3 und D3X rüstet eine Bluetooth-Schnittstelle zur Verbindung mit einem GPS nach. Eine (Klein-)Serienproduktion ist geplant. mehr … 


Foolography Geotagger Unleashed 2 [Foto: MediaNord]

Kleine Nützlichkeiten

Kaiser Fototechnik stellt viele neue Produkte vor

2008-10-24 Kaiser Fototechnik ist stets daran interessiert, dem Fotografen mit allerhand nützlichem Zubehör das Leben ein klein wenig leichter zu machen. Auch diesen Herbst gibt es wieder einige Neuheiten, die im Fotografenalltag helfen. Dazu gehören ein Blitzadapter, der Empfänger wie den Pocket Wizard oder den Elinchrom Skyport für Blitze ohne Synchro-Anschluss verwendbar macht, die Nikon-Variante des TWIN-Fernauslösers und digiShield DSLR. Außerdem bietet Kaiser jetzt den quik pod für DSLRs an, ein Einbein-, bzw. Handstativ, um sich selbst zu fotografieren. Cube-Studio, ein Lichtzelt für die Produktfotografie, ergänzt die Neuvorstellungen. mehr … 


Kaiser Fototechnik Cube-Studio [Foto: Kaiser Fototechnik]

Informations-Leck

Details zur Nachfolgerin der Olympus E-1 aufgetaucht

2007-06-28 Ein zeitweise öffentlich zugängliches, authentisch wirkendes Olympus-Dokument verrät erste Details zum Nachfolger der E-1 und spricht von November als Termin für erste Lieferungen an den vermutlich japanischen Handel. Danach verfügt die neue Highend-Kamera E-P1 für das hauseigene FourThirds-System über einen 10 Megapixel auflösenden, "Live MOS"-Sensor mit der bereits von anderen DSLRs des Herstellers bekannten Live-Vorschau, der Sensorreinigung per Ultraschall und einer optischen Bildstabilisierung. Erstmals bei einer digitalen Spiegelreflexkamera lässt sich das LCD auf der Kamerarückseite in zwei Richtungen schwenken. Ebenfalls gegen Ende des Jahres will Olympus zudem einige teils hochlichtstarke Profi-Objektive mit Ultraschallfokussierung vorstellen, darunter ein Zuiko Digital ED 12-60 mm. mehr … 


Olympus E-P1 [Foto: Olympus]

Neues aus dem Testlabor

Nikon D2X und D200 mit Originalobjektiven

2006-12-29 Profis und ambitionierte Fotografen als Besitzer der Nikon-DSLRs D2X bzw. deren kleiner Schwester D200 stellen sich nicht selten die Frage: Ist nur gut, wo "Nikon" draufsteht, oder kann man beim Kauf von Objektiven getrost auch von dieser Regel abweichen? In dieser Testserie stellen wir – nach diversen Tests der Nikon-Bodies mit Fremdobjektiven – daher einmal die Laborprotokolle von "sauberen" Nikon:Nikon-Kombinationen vor. Sie können Antwort auf die Frage geben, ob sich die Hunderter, die man dafür mehr ausgeben muss, als lohnende Investitionen in Sachen Bildqualität darstellen. Die DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de sind jetzt übrigens zusätzlich mit einem "Schulnoten"-System zur schnelleren und einfacheren Gesamtbewertung versehen.

Gerade erschienen und dem Bestand von bisher 602 getesteten Digitalkamera-Modellen hinzugefügt haben wir fünf neue DCTau-Testprotokolle für die Nikon D2X mit Nikon AF 85 1.4 D und mit Nikon AF 85/1.8 D, ferner die Nikon D200 mit Nikon AF 85 1.4 D, mit Nikon AF 85/1.8 D und mit Nikon AF-S 28-70/2.8 ED. Sie stehen ab sofort zum Abruf gegen geringe Gebühr bereit (siehe weiterführende Links). Auch grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter den weiteren, unten aufgeführten Links ebenfalls ständig zum Herunterladen als PDF-Dateien zur Verfügung.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D200 [Foto: MediaNord]

Werte aus dem Testlabor

Je zweimal Nikon D2X und D200 mit Sigma- und Tamron-Objektiven

2006-12-22 Gerade Profis und ambitionierte Fotografen als Besitzer der Nikon-DSLRs D2X bzw. deren kleiner Schwester D200 sind vor dem Erwerb von Objektiven an Vorab-Erkenntnissen über deren Zusammenarbeit mit den Bodies sehr interessiert, kann man doch bei ihnen – verglichen mit den Original-Objektiven – leicht einige Hunderter einsparen. Zeit und Gelegenheit für eigene Tests ist rar, deshalb helfen fürs Erste neutrale Labortests weiter: Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen? Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, dem helfen auf die Schnelle die DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de weiter – jetzt übrigens (nach der Beta-Phase) zusätzlich mit neuem "Schulnoten"-System zur schnelleren und einfacheren Gesamtbewertung. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten).

Soeben erschienen und dem Bestand von bisher 597 getesteten Digitalkamera-Modellen hinzugefügt haben wir vier neue DCTau-Testprotokolle für zwei Nikon-DSLRs: die Nikon D2X mit Sigma 100-300/4.0 APO HSM IF und mit Sigma 24-60/2,8 EX DG Asp. IF, ferner die Nikon D200 ebenfalls mit dem Sigma 24-60/2,8 EX DG Asp. IF und mit Tamron 28-75 2.8 XR D. Grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter den weiteren, unten aufgeführten Links ebenfalls ständig zum Abruf bereit.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D200 [Foto: MediaNord]

Rundumschlag

Firmwareupdates für Nikon D200, D2X und D2Hs

2006-10-05 Nikon erweitert mit einem umfangreichen Firmwareupdate die Nikon D2X, mit einem etwas kleineren Firmwarepaket die Nikon D2Hs und einem aus zwei Erweiterungen bestehenden Firmwareupdate die Nikon D200. Alle Firmwareupdates tragen die Versionsnummer 2.0 und sind (nach erforderlicher Registrierung) von der Nikon-Homepage herunter zu laden. mehr … 


Nikon D200 [Foto: MediaNord]

Protokolle aus dem Testlabor

Elfmal Canon- und Nikon-DSLRs im DCTau-Testprogramm gecheckt

2006-09-22 Aktuell zum Abruf für unsere Leser bereitgestellt haben wir elf neue Testprotokolle aus dem Münchener DCTau-Testlabor für die Canon EOS-1Ds Mark II, die Canon EOS 30D (mit drei bzw. sieben unterschiedlichen Objektiven) und die Nikon D2X. Aus den Testprotokollen lassen sich mit etwas Sachkenntnis (siehe dazu weiterführende Links unten) wichtige Erkenntnisse über die zu erwartende Bildqualität ziehen. Im Einzelnen haben folgende Body-/Objektivkombinationen den Testparcours absolviert: die Canon EOS-1Ds Mark II mit Tamron AF 14/2.8 Aspherical IF, mit Canon 24-105 1:4 L IS EF USM und mit Canon EF 14/2.8 L USM; ferner die Canon EOS 30D mit Sigma 24-60/2,8 EX DG Asp. IF, mit Sigma 18-50/2.8 EX DC Asp. IF, mit Canon EF-S 10-22/3.5-4.5 USM, mit Canon EF 70-200/4.0 L USM, mit Canon EF 24-70/2.8 L USM, mit Canon EF 17-40/4.0 L USM sowie mit Canon EF 100/2.8 Macro USM; schließlich wurde auch die Nikon D2X mit Nikon AF 14/2.8 D messtechnisch gecheckt.

Damit stehen nunmehr insgesamt 571 Testprotokolle bisher getesteter Kameramodelle (von DSLRs bis zu Kompakten) zum ständigen Abruf bei digitalkamera.de bereit und können per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr angefordert werden (siehe weiterführende Links unten). Auch grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele sind unter dem weiteren, unten aufgeführten Link ständig abrufbar.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Canon EOS 30D [Foto: Canon International]

Aus dem DCTau-Testlabor

Pentax K100D und Nikon D2X mit diversen Objektiven im Test

2006-08-18 Für Besitzer oder Interessenten der Nikon-DSLR D2X und der neuen Pentax K100D mit dem revitalisierten berühmten "K"-Bajonett könnten vor dem Erwerb von Objektiven Vorab-Erkenntnisse über deren Zusammenarbeit mit den Bodies interessant sein. Zeit und Gelegenheit für eigene Tests ist rar, deshalb helfen fürs Erste auch neutrale Labortests weiter: Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen? Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, der kann sich schnell und preiswert ein Bild darüber durch das Studium der DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de verschaffen. Das gilt in ähnlicher Weise auch für komplette Kamerasysteme, also für Kompakt- oder Bridgekamera-Modelle.

Soeben erschienen und dem Bestand von bisher 529 getesteten Digitalkamera-Modellen hinzugefügt haben wir zwei neue DCTau-Testprotokolle für die Pentax K100D mit Objektiv Pentax SMC DA 40/2.8 und mit Pentax 18-55/3.5-5.6 AL DA; außerdem liegen uns die Testprotokolle der Nikon D2X mit den Fremdobjektiven Tokina AT-X 100/2.8 AF Pro D und mit Tamron AF 90/2.8 Di Macro 1:1 vor. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten). Grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter den weiteren, unten aufgeführten Links ebenfalls ständig zum Abruf bereit.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Pentax K100D [Foto: Pentax Deutschland]

Aus dem Testlabor

Drei Nikon-Boliden und eine Canon-Kompakte im DCTau-Test

2006-08-11 Gerade Profis und ambitionierte Fotografen als Besitzer der Nikon-DSLRs D2X bzw. deren Nachfolgerin D2Xs sind vor dem Erwerb von Objektiven an Vorab-Erkenntnissen über deren Zusammenarbeit mit den Bodies höchst interessiert. Zeit und Gelegenheit für eigene Tests ist rar, deshalb helfen fürs Erste neutrale Labortests weiter: Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen? Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, der kann sich schnell und preiswert ein Bild darüber durch das Studium der DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de verschaffen. Das gilt in ähnlicher Weise auch für komplette Kamerasysteme, also für Kompakt- oder Bridgekamera-Modelle. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten). Soeben erschienen und dem Bestand von bisher 523 getesteten Digitalkamera-Modellen hinzugefügt haben wir drei neue DCTau-Testprotokolle für drei Nikon-DSLRs und einen "Sonderling" in dieser Riege: die Nikon D2X mit Sigma 105/2.8 EX DG Makro und mit Nikon AF-S 105/2.8 VR Micro Nikkor, ferner die Nikon D2Xs ebenfalls mit Nikon AF-S 105/2.8 VR Micro Nikkor und als "David" neben den Boliden die kompakte Canon PowerShot A700. Grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter den weiteren, unten aufgeführten Links ebenfalls ständig zum Abruf bereit.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D2Xs [Foto: MediaNord e.K.]

Firmware-"Vorhersage"

Nikon gibt erste Infos zu D2X/D2Hs/D200-Funktionsupgrade bekannt

2006-06-15 Wie in der digitalkamera.de-Meldung zur neuen D2Xs in Aussicht gestellt und kurze Zeit später offiziell von Nikon Deutschland bestätigt, will der japanische Kamerakonstrukteur demnächst ein Firmware-Update herausbringen, das die D2X nachträglich um die meisten Funktionen erweitert, die kürzlich mit dem Nachfolgemodell D2Xs eingeführt wurden. Was den Benutzer im Herbst so erwartet, verrät Nikon jetzt schon auf seinen Support-Seiten; erfreulich für Besitzer anderer Nikon-DSLRs ist die Tatsache, dass es ein ähnliches Firmware-Update auch für die D200 und D2Hs geben wird. mehr … 


Nikon D2Xs [Foto: Nikon Deutschland]

24-Punkte-Programm

Nikon D2xs löst D2x ab

2006-06-01 Was wünscht man sich mehr von einer digitalen Spiegelreflexkamera, die alleine schon von der Bestimmung bzw. von der Zielgruppe her professionellen Ansprüchen gerecht wird? Beim Profi wird die Antwort nicht unbedingt "mehr Auflösung" und/oder "Vollformat" heißen, denn beim Berufsfotografen kommt es eher auf die Praxistauglichkeit der Kamera an. Die Praxistauglichkeit des hauseigenen DSLR-Flaggschiffs D2x hat man bei Nikon jetzt in nicht weniger als 24 Punkten verbessert, und die brandneue D2xs verkörpert das Resultat dieser Bemühungen. mehr … 


Nikon D2Xs [Foto: Nikon Deutschland]

Aus dem Testlabor

Drei aktuelle Nikon DSLR/Objektiv-Kombis im DCTau-Test

2006-05-26 Während wir in der vorigen Serie unserer Labortests die Nikon D200 mit unterschiedlichen Nikon-Objektiven unter die Lupe genommen hatten (siehe weiterführenden Link), stellen wir in dieser Folge nun dasselbe Objektiv in der Kombination mit unterschiedlichen DSLR-Bodies von Nikon vor. Als Objektiv wurde das universelle Reiseobjektiv Nikon AF-S DX VR 18-200/3.5-5.6G ED gewählt und mit folgenden Nikon DSLR-Gehäusen kombiniert: mit der Nikon D2X, der Nikon D200 und der Nikon D70s (siehe weiterführende Links unten). Aus den Testprotokollen lassen sich verschiedene Erkenntnisse ziehen: Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen? Auch decken Labortests messtechnisch auf, was sich im Sucher, auf dem Monitor oder in der Bildbearbeitung oft nur vage andeutet. Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, der kann sich schnell und preiswert ein Bild darüber durch das Studium dieser DCTau-Testprotokolle verschaffen. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit. Auch grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter den weiteren, unten aufgeführten Links ebenfalls ständig zum Abruf bereit.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D70s [Foto: imaging-one.de]

Blitzaktion

Sigma startet iTTL-Updateprogramm für EF500-DG-Blitze

2006-02-20 Nachdem die Firma Sigma bereits Anfang Januar (genau am 10.01.2006) bekannt gegeben hat, dass das iTTL-System der digitalen Spiegelreflexkameras D2H, D2X und D200 von Nikon nicht von der iTTL-Version seiner Blitzgeräte (EF500 DG Super, EF500 DG ST und EM140 DG) unterstützt wird und ein Firmware-Update zur Lösung dieses Problems in Vorbereitung sei, hat man nun vergangene Woche konkrete Informationen über das Update-Programm veröffentlicht. Diese können auf der internationalen, englischsprachigen Sigma-Website nachgelesen werden.
Demnach können alle EF500-DG-Super- und EF500-DG-ST-Modelle upgedatet werden, die mit der entsprechenden Kennzeichnung (NA-iTTL) in der Aufschrift oberhalb der LCD-Anzeige versehen sind. Entsprechende Beispielbilder finden interessierte Besucher in der offiziellen Sigma-Notiz, auf die wir hier weiter unten (siehe weiterführende Links) verweisen. Der Update-Service, der die Kompatibilität der o. g. Blitzgeräte von Sigma mit der iTTL-Blitzsteuerung der Nikon-DSLRs D2H, D2X und D200 wieder herstellt, soll Sigma-Kunden ab heute (20.02.2006) zur Verfügung stehen. Das gilt auch für Deutschland, wie von der deutschen Sigma-Niederlassung bestätigt wurde. Was das Ringblitzgerät EM 140 DG betrifft, will Sigma zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen bekannt geben.
  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Sigma EF500 DG

Aus dem Testlabor

Vier aktuelle Nikon DSLR/Objektiv-Kombis im DCTau-Test

2006-02-03 Labortests können eigene Erfahrungen mit einer Digitalkamera nicht ersetzen. Aber oftmals sind sie hilfreich im Vorfeld von Kaufentscheidungen. Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen? Auch decken Labortests messtechnisch gnadenlos auf, was sich im Sucher, auf dem Monitor oder in der Bildbearbeitung oft nur vage andeutet. Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, der kann sich schnell und preiswert ein Bild darüber durch das Studium der DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de verschaffen. Das gilt in ähnlicher Weise auch für komplette Kamerasysteme, also für Kompakt- oder Bridgekamera-Modelle. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten). Soeben erschienen und dem Bestand von bisher 411 getesteten Digitalkamera-Modellen hinzugefügt haben wir vier neue DCTau-Testprotokolle für drei Nikon-DSLRs: die Nikon D70s mit Objektiv Nikon AF-S 80-200 2.8 D, die Nikon D2X mit Tamron AF 28-300/3.5-6.3 XR Di LD Aspherical (IF) Macro, die Nikon D2X mit Nikon AF-S 80-200 2.8 D und die Nikon D200 mit Nikon AF-S DX 18-70/3.5-4.5G IF-ED. Grundlegende Informationen über das Testverfahren, alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter den weiteren, unten aufgeführten Links ebenfalls ständig zum Abruf bereit.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D200 [Foto: MediaNord]

Testlabor

Nikon D200 plus vier weitere DCTau-Testprotokolle

2005-12-16 Noch sind nicht alle Geschenke gekauft, und die Zeit zum heiligen Abend wird knapp. Doch die immer wiederkehrenden Fragen: "Wie arbeitet meine künftige oder bereits erworbene digitale Spiegelreflexkamera mit diesem oder jenem Objektiv zusammen?" oder "Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen?" sind offen. Noch vor dem Kauf und der eigenen Aufnahmepraxis sind Aussagen über Kamera-/Objektivkombinationen möglich. Leider findet man diese nicht im Hersteller-Prospekt, auch nicht in den meisten Testberichten, wohl aber in den DCTau-Testprotokollen, die wir für zahlreiche DSLR-Bodies in Kombination mit unterschiedlichen Objektiven wahlweise zum kostenpflichtigen Einzelabruf oder im Abo anbieten. Das gilt in ähnlicher Weise auch für komplette Kamerasysteme, also für Kompakt- oder Bridgekamera-Modelle. Soeben erschienen sind neben der brandaktuellen Nikon D200 mit Nikon AF-S DX 17-55 mm 2.8 G IF-ED drei weitere neue DCTau-Testprotokolle für folgende Modelle: Nikon D2Hs mit dem Nikon AF 85 mm 1.8, Nikon D70s mit dem Sigma 28-70 mm 2.8 EX DG EF, Nikon D2HS mit Nikon AF 85 mm 1.8 D und die Nikon D2X mit Sigma 28-300 mm 3.5-6.3 DG Makro.  (Harm-Diercks Gronewold, Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D200 [Foto: MediaNord]

Testprotokolle

Sigma 70-200mm/2.8 EX APO DG HSM IF an drei verschiedenen DSLRs

2005-12-02 Wer wüsste nicht gerne, wie seine künftige oder bereits erworbene digitale Spiegelreflexkamera mit diesem oder jenem Objektiv zusammen wirkt, um optimale Bildqualität zu erzielen? Tatsächlich sind Prognosen dazu vor dem Kauf und der eigenen Aufnahmepraxis möglich. Leider findet man sie nicht im Hersteller-Prospekt, auch nicht in den meisten Testberichten. Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, der kann sich schnell und preiswert ein Bild darüber durch das Studium der DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de verschaffen. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten). Im heutigen Angebot aus unserem Testlabor finden unsere Leser einen interessanten Vergleich des preisgünstigen Sigma-Zooms 70-200mm/2.8 EX APO DG HSM IF als so genanntes "Fremdobjektiv" an drei unterschiedlichen Marken-DSLRs. Und zwar an den Profi-Bodies Nikon D2X und Canon EOS-1Ds Mark II sowie an der Einsteiger-DSLR Canon EOS 350D (siehe weiterführende Links). Grundlegende Informationen über das Testverfahren und alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter dem weiteren, unten aufgeführten Link ebenfalls ständig zum Abruf bereit.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Sigma CAF 70-200 mm EX DG APO IF 2.8 Objektiv [Foto: imaging-one.de]

Farbprofil-Management

Pixmantec bringt Color Engine als Plug-In für RawShooter premium

2005-11-17 Der dänische Software-Hersteller Pixmantec ApS und der norwegische Druckertreiber-Hersteller Etcetera Consulting haben eine Zusammenarbeit vereinbart und bieten gemeinsam anspruchsvolle Farbprofile für digitale Spiegelreflexkameras von Canon und Nikon an. Als erstes gemeinsames Produkt bringen die Firmen Color Engine als Plug-In für den seit kurzem kommerziell unter der Bezeichnung RawShooter premium 2006 vermarkteten RAW-Konverter von Pixmantec heraus. Damit soll für aktuelle und künftige RAW-Workflow-Anwendungen eine Alternative zu den bisherigen Standardprofilen angeboten werden. mehr … 


Pixmantec Rawshooter Color Engine [Foto: Pixmantec Denmark]

Testprotokolle

Fünf neue DCTau-Tests für Nikon DSLRs abrufbar

2005-11-11 Wie arbeitet meine künftige oder bereits erworbene digitale Spiegelreflexkamera mit diesem oder jenem Objektiv zusammen? Welche Bildqualität ist zu erwarten, mit welchen Bildfehlern ist zu rechnen? Noch vor dem Kauf und der eigenen Aufnahmepraxis sind Aussagen über Kamera-/Objektivkombinationen möglich. Leider findet man sie nicht im Hersteller-Prospekt, auch nicht in den meisten Testberichten. Wer daher Genaueres über die Eignung bestimmter Objektive an bestimmten DSLR-Bodies und die Zusammenarbeit mit den darin verwendeten Bildsensoren und -prozessoren wissen will oder dies beruflich verwerten möchte, der kann sich schnell und preiswert ein Bild darüber durch das Studium der DCTau-Testprotokolle von digitalkamera.de verschaffen. Das gilt in ähnlicher Weise auch für komplette Kamerasysteme, also für Kompakt- oder Bridgekamera-Modelle. Per Abo oder im Einzelabruf gegen geringe Gebühr stehen sie zum Abruf bereit (siehe weiterführende Links unten). Soeben erschienen und dem Portfolio mit bisher 370 getesteten Digitalkamera-Modellen hinzugefügt haben wir 5 neue DCTau-Testprotokolle für folgende Modelle: Nikon D2X mit NikonAF-S VR 70-200/2.8G IF-ED, Nikon D50 mit NikonAF-S VR 70-200/2.8G IF-ED, Nikon D50 mit Sigma 70-200/2.8 EX APO HSM IF, Nikon D70s mit Sigma 70-200/2.8 EX APO HSM IF und Nikon D70 mit Tamron AF 28-300/3.5-6.3 XR Di LD Aspherical (IF) Macro (siehe weiterführende Links). Grundlegende Informationen über das Testverfahren und alle bisherigen Tests sowie drei kostenlose Testbeispiele stehen unter dem weiteren, unten aufgeführten Link ebenfalls ständig zum Abruf bereit.  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführende Links

Nikon D70s [Foto: imaging-one.de]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach