Familienangelegenheiten

5-Megapixel-Kompaktkamera Dimage G500 im Identitätsdilemma

2004-01-19 Die Eheschließung ist längst vollzogen, doch so richtig eins ist man sich bei Konica Minolta noch nicht über die Namensgebung der Kinder. Auch wenn sich das Elternpaar Konica Minolta zum jüngsten gemeinsam bekennt, ist die "neue" Dimage G500 dem Schriftzug auf dem Gehäuse nach eine Minolta, aber von der Form sowie Technik und Ausstattung her aber eindeutig eine Konica.  (Yvan Boeres)

   Konica Minolta Dimage G500 [Foto: Konica Minolta]
 

Etwas anders sah es noch vor ein paar Monaten aus, so dass nun die Verwirrung perfekt ist. Denn die damals von uns als Konica Minolta Revio KD-420Z präsentierte Kamera (siehe digitalkamera.de-Meldung vom 20.10.2003) machte eher dem Namen Konica allein alle Ehre, indem man jeglichen Bezug zum neuen Partner Minolta von den Gehäusebeschriftungen weg ließ. Die neue Dimage G500 hingegen gibt sich als Minolta aus und ist im Grunde genommen eine Konica. Jedenfalls ist die Dimage G500 die nahezu perfekte Kopie der Konica KD-510Z, die noch eine echte Konica-Entwicklung war. So gibt es – abgesehen von der Namensgebung – auch kaum Unterschiede zwischen der Dimage G500 und der KD-510Z hinsichtlich Technik, Design und Ausstattung. Außer der Kamera bekamen auch manche Zubehörteile neue Typenbezeichnungen. Beim Vergleich der Datenblätter fällt auf, dass noch einige Werte auf- oder abgerundet wurden, die SD-Speicherkarte aus dem Lieferumfang von ehemals 32 MByte auf die Hälfte der Kapazität geschrumpft ist und der Dimage-Viewer (der bisher zum Standard-Zubehör der Minolta-Kameras gehörte) nun im Lieferumfang enthalten ist. Ob der wesentlichste Unterschied vielleicht im Preis liegt, ist eine Frage, auf die es im Moment keine Antwort gibt, da für die Dimage G500 noch kein Preis mitgeteilt wurde. Stellt sich noch die Frage, wann wir Produkte sehen werden, die nicht ein mal als "Konica" und ein anderes mal als "Minolta" gelabelt sind, sondern sich mit dem neuen gemeinsamen Logo schmücken, wie es die neuesten Diascanner des Herstellers bereits tun. Die Antwort dürfte schon die PMA Mitte Februar bringen; bis dahin können interessierte digitalkamera.de-Besucher sich über die Dimage G500 alias KD-510Z ausführlich informieren, indem sie die Meldung zur KD-510Z (Meldung vom 06.04.2003) und die entsprechenden digitalkamera.de-Datenblätter auf unseren Seiten aufrufen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Die Jinbei Halloween-Deals sind da!

Die Jinbei Halloween-Deals sind da!

Jetzt haben Sie haben die Möglichkeit bis zu 46 % bei Lichttechnik und dem passenden Zubehör zu sparen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach