Jetzt mit 4K-Videofunktion

40-fach Reisezoom-Kamera Canon PowerShot SX740 HS vorgestellt

2018-07-31 Mit der PowerShot SX740 HS stellt Canon das Nachfolgemodell der Reisezoomkamera SX730 HS vor. Die bewährten technischen Eckdaten bleiben weitgehend identisch: So kommt das 24-960mm-40-fach-Zoom im vier Zentimeter flachen und knapp 300 Gramm schweren Gehäuse unter, auch beim um 180 Grad nach oben klappbaren Selfie-Display ist es geblieben. Der kleine 1/2,3"-Sensor löst zwar weiterhin 20 Megapixel auf, kann nun aber auch 4K-Videos aufnehmen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Mit dem Modell PowerShot SX740 HS bringt Canon seiner Reisezoomklasse die 4K-Videofunktion bei. [Foto: Canon]

    Mit dem Modell PowerShot SX740 HS bringt Canon seiner Reisezoomklasse die 4K-Videofunktion bei. [Foto: Canon]

  • Bild Der 7,5 Zentimeter große Bildschirm der Canon PowerShot SX740 HS lässt sich für Selfies um 180 Grad nach oben klappen. [Foto: Canon]

    Der 7,5 Zentimeter große Bildschirm der Canon PowerShot SX740 HS lässt sich für Selfies um 180 Grad nach oben klappen. [Foto: Canon]

Während Fotos mit einem bis zu 3,5 EV effektiven optischen Bildstabilisator auskommen müssen, ist bei Videos ein zusätzlicher elektronischer 5-Achsen-Bildstabilisator aktiv. Die Videospeicherung erfolgt im H.264-komprimierten MP4-Format, der Ton wird in Stereo aufgezeichnet. Im Fotomodus erkennt die Automatik bis zu 29 Motive, hinzu kommen einige Kreativfiltereffekte, die der Fotograf auf Wunsch aktivieren kann. Außerdem hat er die Möglichkeit, die manuelle Kontrolle über die Blende, Belichtungszeit und ISO-Empfindlichkeit sowie den Weißabgleich zu übernehmen, um seiner fotografischen Kreativität freien Lauf zu lassen. Auch eine manuelle Fokussierung ist möglich, wobei sogar eine Lupenfunktion sowie Fokuspeaking zur optischen Hervorhebung der scharfen Bereiche als Hilfen zur Verfügung stehen.

Der rückwärtige 7,5-Zentimeter-Bildschirm löst 922.000 Bildpunkte auf und lässt sich um bis zu 180 Grad nach oben klappen. Das ermöglicht nicht nur Aufnahmen aus der Froschperspektive, sondern auch die beliebten Selfies. Damit diese nicht auf der SD-Speicherkarte versauern, kann die PowerShot sie via WLAN an ein Smartphone oder Tablet senden. Zudem ist eine Fernbedienung der Kamera via App möglich. Zusätzlich verfügt die Canon über Bluetooth für eine dauerhafte Verbindung zum Smartphone. Dadurch lassen sich die Positionsdaten zum automatischen Geotagging der Fotos übertragen.

  • Bild Im vier Zentimeter flachen Gehäuse bringt die Canon PowerShot SX740 HS ein optisches 40-fach-Zoom von umgerechnet 24-960 mm Brennweite unter. [Foto: Canon]

    Im vier Zentimeter flachen Gehäuse bringt die Canon PowerShot SX740 HS ein optisches 40-fach-Zoom von umgerechnet 24-960 mm Brennweite unter. [Foto: Canon]

  • Bild Die Canon PowerShot SX740 HS gibt es nicht nur in Schwarz, sondern auch in Silber mit braunem Griff. [Foto: Canon]

    Die Canon PowerShot SX740 HS gibt es nicht nur in Schwarz, sondern auch in Silber mit braunem Griff. [Foto: Canon]

Der schnelle Bildprozessor Digic 8 erlaubt nicht nur 4K-Videoaufnahmen, sondern auch die Serienbildfunktion wurde gegenüber dem Vorgängermodell auf zehn Bilder pro Sekunde gesteigert. Soll der Autofokus nachgeführt werden, sinkt die Serienbildrate auf etwa 7,4 Bilder pro Sekunde. Zudem profitiert die Akkulaufzeit vom energiesparenderen Prozessor, denn nun sind 265 Aufnahmen pro Akkuladung möglich. Frische Energie kann via USB nachgetankt werden, also zur Not auch unterwegs mit einer Powerbank.

Ab August 2018 soll die Canon PowerShot SX740 HS zu einem Preis von knapp 400 Euro in den Farben Silber und Schwarz erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Newsletter abonnieren und E-Book Profibuch Aktfotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Profibuch Aktfotografie" erhalten

Lichtsetzung und passende Ausstattung. Der richtige Umgang mit dem Model. Aktfotografie im Heimstudio und outdoor. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Franzis CutOut 2018 professional mit 40 € Rabatt

Franzis CutOut 2018 professional mit 40 € Rabatt

Spezialsoftware für professionelles Freistellen, Retusche und Bildkomposition für digitalkamera.de-Leser günstiger. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 40, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.