1997-04-29: Neue Kodak angekündigt

1997-04-29 Ab Mitte Mai soll die neue Kodak DC 120 lieferbar sein. Sie ist mit einem Preis von fast 2.300,– DM zwar schon im unteren Profibereich angesiedelt, bietet aber auch fast alles, was das Herz begehrt: eine hohe Auflösung (im Gegensatz zur Fujifilm DS-300 allerdings interpoliert), ein 3-fach-Zoomobjektiv kombiniert mit optischem Sucher und LCD-Monitor. Beim Speicher bietet sie beides, einen internen Speicher und optional Wechselspeicher. Die internen 2 MByte sind zwar für eine Kamera mit hoher Auflösung sehr knapp bemessen, lassen sich aber durch CompactFlash-Karten beliebig erweitern. Ein interessantes Software-Feature ist ein sog. Mounter für Windows 95. Damit kann man die Kamera unter diesem Betriebssystem als logisches Laufwerk angesprechen und ganz einfach aus dem Windows-Explorer oder jedem Bildbearbeitungsprogramm auf den Speicher der Kamera zugreifen.

Interessant ist übrigens, daß sich das CompactFlash-Format offenbar auf ganzer Breite als Wechselspeicher-Standard bei kompakten Digitalkameras durchsetzt. Die meisten Kameras mit Wechselspeicher, die wir in letzter Zeit aufgenommen haben, verwenden diese Speicherkarten. Es spricht auch einiges für diese Karten: sie sind kleiner (allerdings nicht billiger) als die scheckkartengroßen PC-Cards, können aber über Adapter für etwa 60,– DM in jedem PC-Card-Laufwerk ausgelesen werden, z. B. in praktisch jedem Notebook-Computer. Für stationäre PCs gibt es von Herstellern wie beispielsweise SCM Microsystems oder altec Computersysteme übrigens Einbaulaufwerke zum Nachrüsten.
  (Jan-Markus Rupprecht)

Weiterführende Links

Weitere anzeigen