16 MByte SmartMedia-Karten sind da

1998-09-17 Seit gestern halten wir die ersten "offiziell verfügbaren" Exemplare der 16 MByte SmartMedia-Wechselspeicherkarten von Toshiba in Händen. Diese sind recht interessant anzuschauen. Während sich bei allen bisherigen Größen die eigentlichen Flash-Memory-Chips nur direkt unter den Goldkontakten befinden, reichte diese Fläche bei den neuen 16-MByte-Modellen offensichtlich nicht mehr aus. Bei diesen neuen Karten wird auch der Bereich mit genutzt, der bei den kleineren Modellen lediglich als Griffläche dient. Auf unserem Foto kann man den aufwendigeren Kartenaufbau recht gut sehen.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild SmartMedia 16 MByte [Foto: MediaNord] [Foto: Foto: MediaNord]

    SmartMedia 16 MByte [Foto: MediaNord] [Foto: Foto: MediaNord]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 200 € sparen

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 200 € sparen

Bis zu 100 € spart man beim SpyderX Elite. Das neue Farbmessgerät ColorReader EZ kostet mit ca. 30 % Rabatt nur 49 €. mehr…

FOTOPROFI Blue Week – täglich neue Angebote, schnell sein lohnt sich

FOTOPROFI Blue Week – täglich neue Angebote, schnell sein lohnt sich

Top-Angebote von Sony, Fujifilm, Panasonic, Canon, Nikon, Olympus und Tamron. Dazu 10 % auf Taschen, Rucksäcke, Stative. mehr…

Die große Franzis-Fotobibliothek: 6.265 Seiten als PDF für nur 29,95 €

Die große Franzis-Fotobibliothek: 6.265 Seiten als PDF für nur 29,95 €

25 PDF-E-Books u. a. zu Natur-, Städte- und Reise-, Tier-, Familien-, Akt-, Makro- und Schwarz-Weiß-Fotografie. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 55, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.