Rubriken: Apps, Bildpräsentation

FlickStackr: Flickr-Konto bequem von unterwegs verwalten

2013-05-06 Viele Fotografen nutzen die Plattform Flickr, um ihre Bilder zu speichern und zu präsentieren. Leider bietet Flickr nur eine App fürs iPhone, um sein Konto auch von unterwegs zu verwalten – eine iPad-App gibt es nicht. Aber für kleines Geld ist die App „FlickStackr – Flickr“ eine tolle Alternative. Das Gute an der App für 1,79 Euro: Es ist eine Universal-app für iPhone und iPad. Sie bietet alle wichtigen Funktionen, die die Desktop-Variante auch aufweist und ist dabei auch noch einfach zu bedienen.  (Ralf Spoerer)

  • Bild Auf dem Startbildschirm sind alle wichtigen Elemente von Flickr übersichtlich angeordnet. Mit einem Klick auf Einstellungen kann die App den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. [Foto: Ralf Spoerer]

    Auf dem Startbildschirm sind alle wichtigen Elemente von Flickr übersichtlich angeordnet. Mit einem Klick auf Einstellungen kann die App den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Zahlreiche Funktionen lassen sich unter den Einstellungen ganz nach Wunsch konfigurieren. [Foto: Ralf Spoerer]

    Zahlreiche Funktionen lassen sich unter den Einstellungen ganz nach Wunsch konfigurieren. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Dazu zählt die Ansichts-Einstellung auf dem iPad. Verschiedene Auflösungen stehen zur Wahl. [Foto: Ralf Spoerer]

    Dazu zählt die Ansichts-Einstellung auf dem iPad. Verschiedene Auflösungen stehen zur Wahl. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Auch die Upload-Größe für Bilder kann individuell gewählt werden. [Foto: Ralf Spoerer]

    Auch die Upload-Größe für Bilder kann individuell gewählt werden. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Neben dem Flickr-Konto können weitere Konten hinzugefügt werden, unter anderem 500px und Dropbox. [Foto: Ralf Spoerer]

    Neben dem Flickr-Konto können weitere Konten hinzugefügt werden, unter anderem 500px und Dropbox. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Um weitere Konten anderer Anbieter nutzen zu können, sind sogenannte In-App-Käufe erforderlich. Vier Pakete zu je 0,89 Euro stehen zur Verfügung. [Foto: Ralf Spoerer]

    Um weitere Konten anderer Anbieter nutzen zu können, sind sogenannte In-App-Käufe erforderlich. Vier Pakete zu je 0,89 Euro stehen zur Verfügung. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Der aktuelle Fotostream kann kontrolliert werden. Einzelne Fotos werden mit einem Klick darauf geöffnet. [Foto: Ralf Spoerer]

    Der aktuelle Fotostream kann kontrolliert werden. Einzelne Fotos werden mit einem Klick darauf geöffnet. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Der Inhalt einzelner Alben kann sowohl in der Foto-Übersicht angezeigt werden … [Foto: Ralf Spoerer]

    Der Inhalt einzelner Alben kann sowohl in der Foto-Übersicht angezeigt werden … [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild … als auch in der Listenansicht. Umgeschaltet wird das mit einem Klick auf das Symbol oben rechts. [Foto: Ralf Spoerer]

    … als auch in der Listenansicht. Umgeschaltet wird das mit einem Klick auf das Symbol oben rechts. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Auch hier kann jedes einzelne Foto aufgerufen werden. Mit einem Klick auf das Wort „Exif“ am unteren Bildschirmrand werden die EXIF-Daten des Fotos angezeigt. [Foto: Ralf Spoerer]

    Auch hier kann jedes einzelne Foto aufgerufen werden. Mit einem Klick auf das Wort „Exif“ am unteren Bildschirmrand werden die EXIF-Daten des Fotos angezeigt. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Möchten Sie Informationen zum Foto ändern oder es in ein anderes Album verschieben, klicken Sie in der Übersicht auf „Ändern“. Es erscheint die Maske „Bearbeiten“, in der alle wichtigen Daten angezeigt werden. [Foto: Ralf Spoerer]

    Möchten Sie Informationen zum Foto ändern oder es in ein anderes Album verschieben, klicken Sie in der Übersicht auf „Ändern“. Es erscheint die Maske „Bearbeiten“, in der alle wichtigen Daten angezeigt werden. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Klicken Sie auf das Feld „Fotos Hochladen“. Nun können Sie ein oder mehrere Fotos in ihren Fotostream hochladen. Wählen Sie dabei aus, wo die Bilder gespeichert sind. [Foto: Ralf Spoerer]

    Klicken Sie auf das Feld „Fotos Hochladen“. Nun können Sie ein oder mehrere Fotos in ihren Fotostream hochladen. Wählen Sie dabei aus, wo die Bilder gespeichert sind. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild In den meisten Fällen wird wohl ein Foto aus dem Fotoarchiv des iPads hochgeladen. Wählen Sie eins oder mehrere aus. [Foto: Ralf Spoerer]

    In den meisten Fällen wird wohl ein Foto aus dem Fotoarchiv des iPads hochgeladen. Wählen Sie eins oder mehrere aus. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild In der Übersicht wird das ausgewählte oder die ausgewählten Fotos angezeigt. Mit einem Klick auf den kleinen blauen Pfeil rechts können Sie sogar noch ein Bildbearbeitungsprogramm aufrufen. [Foto: Ralf Spoerer]

    In der Übersicht wird das ausgewählte oder die ausgewählten Fotos angezeigt. Mit einem Klick auf den kleinen blauen Pfeil rechts können Sie sogar noch ein Bildbearbeitungsprogramm aufrufen. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Das Bildbearbeitungsprogramm von FlickStackr bietet die wichtigsten Funktionen. Damit können Sie ihre Aufnahmen vor dem Hochladen verbessern. [Foto: Ralf Spoerer]

    Das Bildbearbeitungsprogramm von FlickStackr bietet die wichtigsten Funktionen. Damit können Sie ihre Aufnahmen vor dem Hochladen verbessern. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Zwei blaue Balken zeigen den Fortschritt des Hochladens an. [Foto: Ralf Spoerer]

    Zwei blaue Balken zeigen den Fortschritt des Hochladens an. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Nach dem Hochladen können Sie das Foto weiter bearbeiten und gegebenenfalls in ein Album verschieben. [Foto: Ralf Spoerer]

    Nach dem Hochladen können Sie das Foto weiter bearbeiten und gegebenenfalls in ein Album verschieben. [Foto: Ralf Spoerer]

  • Bild Abschließend prüfen Sie, ob das Foto wie gewünscht im Fotostream ihres Flickr-Accounts angekommen ist. [Foto: Ralf Spoerer]

    Abschließend prüfen Sie, ob das Foto wie gewünscht im Fotostream ihres Flickr-Accounts angekommen ist. [Foto: Ralf Spoerer]

Flickr ist eine der größten Foto-Communities auf der begeisterte Fotografen ihre Bilder teilen. Ständig gibt’s neue Motive zu entdecken – das macht auch unterwegs Spaß. Flickr bietet fürs iPhone eine eigene kostenlose App, allerdings nicht fürs iPad. Und mal ehrlich: Bilder auf dem iPhone anzuschauen macht nicht wirklich Spaß. Erst auf dem größeren Bildschirm des iPad kommt Freude auf. Mit der App „FlickStackr – Flickr“ klappt das prima. Natürlich können Sie mit der App nicht nur durch die neuen Fotos stöbern, sondern auch ihr eigenes Konto verwalten. Ob Bilder hochladen, Alben sortieren, Kontakte pflegen oder sogenannte Stacks anlegen – all das geht im Handumdrehen.

Nachdem Sie die App heruntergeladen haben, stellen Sie zunächst die Verbindung zu ihrem Flickr-Account her. Haben Sie mehrere Konten – kein Problem, einfach einen weiteren Account hinzufügen. Zusätzlich bietet die App die Möglichkeit, andere Communities einzubinden. Dazu werden allerdings In-App-Käufe für 0,89 Euro erforderlich. Zur Auswahl stehen unter anderem 500px, Instagram, Picasa, DropBox und Google Drive. Haben Sie beispielsweise eine Verbindung zu ihrem Dropbox-Konto, können Sie sich die dort gespeicherten Bilder ebenfalls in der FlickStackr-App anschauen.

In der Startansicht werden unterschiedliche Bereiche von Flickr gezeigt. Unter anderem sind das die letzten Aktivitäten, neue Fotos, meine Gruppen und Stacks. Unter dem Punkt „Einstellungen“ können Sie die App ganz nach ihren Wünschen konfigurieren. Unter anderem können Sie festlegen, in welcher Größe Fotos angezeigt werden sollen und in welcher Größe Sie Fotos in ihren Fotostream hochladen wollen. Außerdem kann das Aussehen der App angepasst werden.

Tippen Sie im Hauptmenü auf die Kachel mit dem Namen ihres Flickr-Kontos. Nun können Sie in ihren Alben, Sammlungen und Fotos stöbern. Tippen Sie auf Alben, und sie bekommen eine Übersicht all ihrer angelegten Alben. Klicken Sie eines der Alben an, und sie sehen die Fotos, die darin abgelegt sind. Mit einem Klick auf das obere rechte Symbol können Sie zwischen Listen- und Kachel-Ansicht wechseln. Tippen Sie eines der Bilder an, und Sie sehen eine Detailansicht mit allen wichtigen Informationen. Klicken Sie das Feld „Exif“ in der unteren Leiste an, und es werden die EXIF-Daten des Fotos angezeigt. Möchten Sie Änderungen am Namen, den Tags oder der Beschreibung des Fotos vornehmen, klicken Sie auf Bearbeiten. Tippen Sie einmal auf das Foto und es wird etwas größer angezeigt, mit einem weiteren Tipp wird es in der Vollansicht gezeigt.

Möchten Sie ein Bild in ihren Fotostream hochladen, tippen Sie in der Startansicht auf das Feld „Fotos Hochladen“. Klicken Sie im nächsten Feld auf die Plus-Taste oben rechts. Wählen Sie nun aus, wo das Foto gespeichert ist – meist ist das das Fotoarchiv des iPads. Wählen Sie das oder die Fotos aus und bestätigen Sie ihre Auswahl. Mit einem Klick auf den kleinen blauen Pfeil rechts, können Sie das Foto sogar noch in einem einfachen Bildbearbeitungsprogramm verbessern, bevor Sie es hochladen. Klicken Sie nun auf „Standards einrichten“ und legen den Namen des Fotos, die Beschreibung, Tags und das Album fest, unter dem das Bild gespeichert werden soll. Nun einfach auf „All hochladen“ unten rechts klicken, schon werden alle gewählten Fotos hochgeladen. Zwei blaue Balken zeigen den Fortschritt des Hochladens an. Im Fotostream können Sie anschließend prüfen, ob das Hochladen geklappt hat. Haben Sie das Foto vorher noch nicht einem Album zugeordnet, können Sie dies nun nachholen mit einem Klick auf „Ändern“.

Die App bietet darüber hinaus noch eine Reihe interessanter Funktionen. So können Sie verschiedene Stacks anlegen. Das sind quasi Favoriten-Listen in denen sich Fotos, Alben und Kontakte speichern lassen. Sie können mehrere Stacks anlegen und so gezielt Favoriten-Listen zu verschiedenen Themen anlegen. 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Rubrik
Suche nach

Autor

Ralf Spoerer

Ralf Spoererhat mehrere Jahre für die Zeitschrift Audio-Video-Foto-Bild als leitender Redakteur gearbeitet und war dort für das Ressort Foto zuständig. Seit September 2012 ist er selbständiger Journalist. Im Mittelpunkt stehen praxisnahe Tests von Digitalkameras aller Art, Neuheiten, Zubehör, sowie Ratgeber rund um das Thema Fotografie.

Website