Rundumschlag: Zwölf Vollformat-Objektive im Test

Sony-FE-Objektive als Testschwerpunkt den nächsten Wochen

2017-11-20 Normalerweise bemühen wir uns, inzwischen auch Objektive zeitnah zu testen und möglichst auch ganze (neue) Systeme komplett abzudecken (uralte DSLR-Objektive wollen wir nicht testen). Sony jedoch hat im vergangenen und in diesem Jahr so viele neue Objektive vorgestellt, dass wir mit dem Testen zusammen mit den passenden Kameras nicht hinterhergekommen sind. Nun besteht deutlicher Nachholbedarf: Insgesamt zwölf Objektive werden wir an der Alpha 7R II und, sobald verfügbar, der 7R III testen. Die ersten drei sind nun eingetroffen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Anstehende Objektivtests an der Sony Alpha 7R II (von links nach rechts): FE 100 mm F2,8i STF GM OSS, FE 16-35 mm 2.8 GM und FE 85 mm F1.8. Neun weitere FE-Objektive folgen. [Foto: MediaNord]

    Anstehende Objektivtests an der Sony Alpha 7R II (von links nach rechts): FE 100 mm F2,8i STF GM OSS, FE 16-35 mm 2.8 GM und FE 85 mm F1.8. Neun weitere FE-Objektive folgen. [Foto: MediaNord]

Objektivtests sind wesentlich weniger aufwändig als Kameratests, insbesondere Tests von Festbrennweiten sind in unserem Labor schnell gemacht. Sie können darum gut "nebenher" laufen. Wir bemühen uns daher stets, zusammen mit einer neuen Kamera, sofern sie hoch genug auflöst, auch die neuesten Objektive zu testen. Wenn ein Hersteller jedoch viele neue Objektive vorstellt, ohne eine neue Kamera vorzustellen und/oder die Kamera bei uns zum Test eintrifft, bevor die neuesten Objektive verfügbar sind, dann geraten wir ins Hintertreffen. So geschehen etwa mit den Olympus-Objektiven 12-100 F4 und 25 mm 1.2, denn die dazugehörige Kamera OM-D E-M1 Mark II hatten wir sehr früh zum Test, wodurch die Objektive lange auf eine Gelegenheit warten mussten.

Auch bei Sony gab es dieses Problem: Die Alpha 7R II haben wir bereits im September 2015 getestet. Seitdem waren die Sony-Ingenieure sehr fleißig, zwölf neue FE-Objektive kamen seither auf den Markt. Das sind nun inzwischen definitiv zu viele, um sie bei einem zweiwöchigen Kameratest, der mit der Alpha 7R III ansteht, nebenher mitzutesten. Also haben wir uns nun für vier Wochen eine Alpha 7R II von Sony organisiert. Spätestens danach sollte auch die – übrigens identisch auflösende – Alpha 7R III verfügbar sein. An den Kameras werden wir nun bis Jahresende folgende zwölf Objektive testen:

  • FE 16-35 mm 2.8 GM (SEL1635GM)
  • FE 85 mm F1.8 (SEL-85F18)
  • FE 100 mm F2,8i STF GM OSS (SEL-100F28GM)
  • FE 12-24 mm 4 G (SEL1224G)
  • FE 100-400 mm F4.5-5.6 GM OSS
  • FE 50 mm F2.8 Macro
  • FE 50 mm F1.4 Zeiss Planar T*
  • FE 70-200 mm F2.8 GM OSS (SEL70200GM)
  • FE 70-300 mm F4.5-5.6 G OSS (SEL-70300G)
  • FE 50 mm F1.8 (SEL-50F18F)
  • FE 85 mm F1.4 GM (SEL85F14GM)
  • FE 24-105 mm F4 G OSS (SEL24105G)

Die ersten drei waren am ehesten verfügbar und sind nun zum Test mit der Alpha 7R II eingetroffen. Das FE 24-105 werden wir auf jeden Fall erst mit der Alpha 7R III (als Standardzoom) testen, die Reihenfolge der anderen acht Objektive wird von der Verfügbarkeit bei Sony bestimmt.

Unter den vermehrten Objektivtests sollen die Kameratests übrigens nicht leiden, wir erwarten diese Woche sowohl eine Canon PowerShot G1 X Mark III als auch eine Fujifilm X-E3 zum Test, wobei wir bei letzterer die Gelegenheit nutzen, gleich das neue 80mm Macro mitzutesten; ganz so, wie wir es eigentlich bevorzugen.

Hersteller Sony Sony Sony
Modell FE 100 mm F2.8 STF GM OSS (SEL100F28GM) FE 50 mm F1.4 Zeiss Planar T* (SEL50F14Z) FE 50 mm F1.8 (SEL50F18F)
Unverbindliche Preisempfehlung 1.850,00 € 1.799,00 € 329,00 €
Bajonettanschluss Sony E Sony E Sony E
Brennweite 100,0 mm 50,0 mm 50,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8 F1,4 F1,8
Kleinste Blendenöffnung F20 F22
KB-Vollformat ja ja ja
Linsensystem 13 Linsen in 10 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
12 Linsen in 9 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
6 Linsen in 5 Gruppen
inkl. asphärische Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 11 11 7
Naheinstellgrenze 570 mm 450 mm 450 mm
Bildstabilisator vorhanden ja nein nein
Autofokus vorhanden ja ja ja
Wasser-/Staubschutz ja ja nein
Filtergewinde 72 mm 72 mm 49 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 85 x 118 mm 84 x 108 mm 69 x 60 mm
Objektivgewicht 700 g 778 g 186 g
Hersteller Sony Sony Sony
Modell FE 50 mm F2.8 Macro (SEL50M28) FE 85 mm F1.4 GM (SEL85F14GM) FE 85 mm F1.8 (SEL85F18)
Unverbindliche Preisempfehlung 599,00 € 2.099,00 € 649,00 €
Bajonettanschluss Sony E Sony E Sony E
Brennweite 50,0 mm 85,0 mm 85,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F2,8 F1,4 F1,8
Kleinste Blendenöffnung F16 F16 F22
KB-Vollformat ja ja ja
Linsensystem 8 Linsen in 7 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
11 Linsen in 8 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
9 Linsen in 8 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 7 11 9
Naheinstellgrenze 160 mm 800 mm 800 mm
Bildstabilisator vorhanden nein nein nein
Autofokus vorhanden ja ja ja
Wasser-/Staubschutz nein ja nein
Filtergewinde 55 mm 77 mm 67 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 71 x 71 mm 86 x 108 mm 78 x 82 mm
Objektivgewicht 236 g 820 g 371 g
Hersteller Sony Sony Sony
Modell FE 100-400 mm F4.5-5.6 GM OSS (SEL100400GM) FE 12-24 mm F4 G (SEL1224G) FE 16-35 mm F2.8 GM (SEL1635GM)
Unverbindliche Preisempfehlung 2.899,00 € 1.999,00 € 2.699,00 €
Bajonett Sony E Sony E Sony E
Brennweitenbereich 100-400 mm 12-24 mm 16-35 mm
Lichtstärke (größte Blende) F4,5 bis F5,6 F4 (durchgängig) F2,8 (durchgängig)
Kleinste Blendenöffnung F40 F22 F22
Linsensystem 22 Linsen in 16 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
17 Linsen in 13 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
16 Linsen in 13 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat ja ja ja
Anzahl Blendenlamellen 9 7 11
Naheinstellgrenze 980 mm 280 mm 280 mm
Bildstabilisator vorhanden ja nein nein
Autofokus vorhanden ja ja ja
Wasser-/Staubschutz ja nein ja
Filtergewinde 77 mm Kein Filtergewinde 82 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 94 x 205 mm 87 x 117 mm 89 x 122 mm
Objektivgewicht 1.395 g 565 g 680 g
Hersteller Sony Sony Sony
Modell FE 24-105 mm F4 G OSS (SEL24105G) FE 70-200 mm F2.8 GM OSS (SEL70200GM) FE 70-300 mm F4.5-5.6 G OSS (SEL70300G)
Unverbindliche Preisempfehlung 1.349,00 € 2.999,00 € 1.499,00 €
Bajonett Sony E Sony E Sony E
Brennweitenbereich 24-105 mm 70-200 mm 70-300 mm
Lichtstärke (größte Blende) F4 (durchgängig) F2,8 (durchgängig) F4,5 bis F5,6
Kleinste Blendenöffnung F22 F22 F29
Linsensystem 17 Linsen in 14 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
23 Linsen in 18 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
16 Linsen in 13 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat ja ja ja
Anzahl Blendenlamellen 9 11 9
Naheinstellgrenze 380 mm 960 mm 900 mm
Bildstabilisator vorhanden ja ja ja
Autofokus vorhanden ja ja ja
Wasser-/Staubschutz ja ja ja
Filtergewinde 77 mm 77 mm 72 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 83 x 113 mm 88 x 200 mm 84 x 144 mm
Objektivgewicht 663 g 1.480 g 854 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

In diesem Fototipp erklären wir, wieso der Polfilter in jede Fototasche gehört, was er kann und was zu beachten ist. mehr…

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Dieser Fototipp zeigt, wie Filter auf ein Objektiv geschraubt werden und was zu tun ist, wenn ein Filter mal festsitzt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 42, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.