Foto-Event

Photopia Hamburg 2022 in den Herbstferien

2021-09-29 Mit einem kleinen Rückblick und einem Dank des Photopia-Teams erreichte uns heute der Termin fürs nächste Jahr. Der liegt einige Wochen später (13.-16.10.2022) und genau in der Mitte der Herbstferien von Hamburg und Schleswig-Holstein und am Ende der Ferien in Mecklenburg-Vorpommern sowie am Anfang der Herbstferien von Niedersachsen und Bremen. Die Messegesellschaft scheint also explizit einen Termin gesucht zu haben, an dem alle umliegenden Bundesländer irgendwie Ferien haben. Für ein solches Event finde ich das eher ungewöhnlich, da dann der eine oder andere potenzielle Besucher mit schulpflichtigen Kindern auf Urlaubsreise sein dürfte.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Photopia Hamburg 2022. [Foto: Hamburg Messe und Congress]

    Photopia Hamburg 2022. [Foto: Hamburg Messe und Congress]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 100 € sparen

Mit den Angeboten von Datacolor bis zu 100 € sparen

Ausgesuchte Spyder-Produkte für Fotografen zu besonders attraktiven Konditionen. Nur gültig in der EU. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.