Photokina 2018

Es bleibt spannend! Was Sie nächste Woche noch erwarten können.

2018-09-21 Nach den vielen bedeutenden Neuheiten der letzten Wochen könnte man vielleicht denken, dass da nun nicht mehr viel kommen kann. Aber wir können Ihnen verraten: Es lohnt sich, in der Photokina-Woche öfter mal auf digitalkamera.de zu schauen, denn die Produktneuheiten-Rallye ist noch nicht vorbei. Lesen Sie hier, wann Sie Neuigkeiten erwarten können.  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Logo der Photokina 2018 (26. bis 29. September 2018 in Köln). [Foto: Koelnmesse]

    Logo der Photokina 2018 (26. bis 29. September 2018 in Köln). [Foto: Koelnmesse]

Am Dienstag, dem Vortag der Photokina, ist der so genannte Pressetag. An dem Tag ist zwar die Messe noch geschlossen bzw. wird noch aufgebaut, aber an dem Tag schließt eine Pressekonferenz an die nächste an. digitalkamera.de wird, wie immer, mit zwei Redakteuren vor Ort sein, die sich bei den Pressekonferenzen abwechseln, um die Infos dann jeweils direkt danach zu verarbeiten.

Konkret spannend wird es am Dienstag ganz sicher schon am Vormittag, da sind die Pressekonferenzen von Leica und Panasonic. Leica ist immer für Neuankündigung im Rahmen der Photokina-Messe selbst gut, das haben die letzten Jahre stets gezeigt. Was das sein könnte, da tappen wir auch in Dunkeln. Eine S3 vielleicht (die S2 ist schon sehr lange auf dem Markt und mittlerweile etwas betagt) oder eventuell eine höher auflösende Version der spiegellosen Systemkamera Leica SL? Letztere würde einen Nachfolger der S2 mehr oder weniger überflüssig machen. Und Panasonic hat ja auch im Vorwege der Photokina noch nichts angekündigt, da kommt also ganz sicher etwas. In den Foren und Rumor-Seiten wird ja rauf und runter diskutiert, ob auch Panasonic parallel zum etablierten Micro-Four-Thirds-System noch ein weiteres Kamerasystem darüber ansiedelt, als auch etwas im Kleinbild-Vollformat bringt. Ab Dienstagmittag dürfte da Klarheit herrschen.

Bei den Herstellern, die ihre Neuigkeiten schon vorgestellt haben (Canon, Fujifilm, Sony und Nikon), rechnen wir nicht mehr mit weiteren echten Neuigkeiten. Aber wer weiß? Alle vier Pressekonferenzen sind am Dienstagmorgen (Sony) und -nachmittag.

Zum Dienstagabend hat Sigma zu einer Abendveranstaltung geladen, auf der auch neue Produkte vorgestellt werden sollen. Wir sind gespannt und werden noch am Abend direkt von der Veranstaltung berichten. Die ausführliche Aufbereitung der Produkte (Datenblätter usw.) machen dann unsere Kollegen in der Redaktion in Lübeck am Mittwochvormittag.

Am Mittwoch ist dann auch der erste Messetag. Da sind keine Pressekonferenzen mehr, aber wir sondieren natürlich die Messestände der großen Hersteller und schauen, ob nicht doch irgendwo noch ein spannendes Produkt oder eine Entwicklungsankündigung in Form eines frühen Prototypen steht. Am Nachmittag schauen wir uns eine neue 360-Grad-Kamera an und werden auf digitalEyes.de darüber berichten.

Und selbst am Donnerstag sind die Neuheiten offenbar noch nicht ganz durch,denn am Donnerstagabend hat die Firma Zeiss, die diesmal selbst nicht auf der Messe vertreten ist, zu einem Produktlaunch geladen. Darauf sind wir sehr gespannt und tappen wiederum völlig im Dunkeln. Was nicht schlimm ist, auch wir lassen uns gern mal überraschen und nichts ist langweiliger als eine Messe, auf der man nichts wirklich Neues mehr entdeckt.

Am Donnerstagabend ist auch wieder #AdobeNacht (Adobe schreibt das wirklich mit Raute, da ist der Hashtag gleich im Namen des Events fest mit eingebaut). Die 10. #AdobeNacht kommt diesmal live aus der Photokina-Stadt Köln. Ab 19 Uhr können Sie sich das im Live-Stream auf YouTube anschauen und auch mit eigenen Fragen live ins Geschehen eingreifen. Wenn Sie am Donnerstagabend noch nichts wichtiges vorhaben, sollen Sie sich den Abend für diese interessante Live-Veranstaltung freihalten! Mehr Infos dazu auf der Seite von Adobe.

So eine Messe ist für uns gern auch einmal ein Anlass etwas neues auszuprobieren. Vor einigen Jahren haben wir schon einmal auf der Messe Videos mit einem iPad gedreht und mehr oder weniger direkt veröffentlicht. Dieses Jahr wollen wir einmal die schnelle Berichterstattung direkt vom Smartphone aus probieren und haben uns zu dem Zweck eine schön schlanke mobile Version unseres CMS (Content Management System) gebaut, das wir während der Vorstellung der Canon EOS R in London bereits erfolgreich getestet haben. Sie können dieses Jahr also einige schnelle Kurznews direkt von der Messe erwarten. Schauen Sie also am besten in der Photokina-Woche täglich auf digitalkamera.de. Es wird ganz sicher nicht langweilig.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Suche Excire Search (Standard Edition) gibt es diesen Monat 20 € günstiger. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 54, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.