Zoner Software

Zoner Photo Studio 10

2008-05-03 Zoner Photo Studio 10 ist ein umfangreiches Programmpaket für die Digitalfotografie, das alle nötigen Tools für das Kopieren von der Speicherkarte, die automatische und die manuelle Bildoptimierung, das einfache Fotomanagement sowie das Präsentieren der Fotos vereint. In der aktuellen Version 10 bietet Zoner Photo Studio zusätzliche Features wie einen HDR-Assistenten, eine Funktion zum Erstellen von 3D-Bildern und die GPS-Unterstützung für das Geotagging der Fotos. Dieses "Schweizer Taschenmesser"für Digitalfotografen hat digitalkamera.de in einem Softwaretest genauer untersucht. Für den Softwaretest stand die Professional-Variante zur Verfügung, die als einzige Version über den kompletten Funktionsumfang verfügt. Zusätzlich wird Zoner Photostudio in drei weiteren Varianten (Home, Classic, Xpress) mit unterschiedlichem Funktionsumfang und für unterschiedliche Ansprüche angeboten.  (Michael Hennemannn)

Der Hauptbildschirm zeigt sich aufgeräumt und bietet einen schnellen Überblick der Fotosammlung [Foto: Michael Hennemann] Nach dem Doppelklick auf das Programmsymbol startet Zoner Photo Studio angenehm schnell. Ohne Startscreen und zeitaufwändiges Laden einzelner Programmmodule öffnet sich der Hauptbildschirm mit einem übersichtlichen Bildbrowser. Beim ersten Start erläutert das Tutorial-Fenster am rechten Rand die wichtigsten Arbeitsverfahren, was besonders für neue Anwender recht hilfreich ist. Fortgeschrittene Nutzer können dieses Fenster mit einem einfachen Klick ausblenden, sodass der komplette Bildschirm für die Ansicht der Fotos zur Verfügung steht.

Der Hauptbildschirm gliedert sich in drei Teile. Die rechte Bildschirmhälfte dient der Anzeige von kleinen Vorschauanzeigen der Digitalfotos, links oben wird der entsprechende Verzeichnisbaum angezeigt und darunter eine vergrößerte Ansicht des aktuell ausgewählten Fotos. Über die Menüleiste am oberen Im Bild-Editor hält Zoner Photo Studio zahlreiche Funktionen zur Bildoptimierung bereit [Foto: Michael Hennemann]Bildschirmrand hat man nun über die Schaltflächen "Transfer", "Bearbeiten", "Informationen", "Organisieren" und "Publizieren" den Zugriff auf die einzelnen Programmteile von Zoner Photo Studio. Außerdem können die  Fotos direkt im Browser bearbeitet werden. Dazu klickt man das Foto mit der rechten Maustaste an und wählt die entsprechende Funktion aus dem Kontextmenü. Bei dieser Arbeitsweise ist allerdings Vorsicht geboten, denn die durchgeführten Anpassungen werden sofort auf die Dateien angewendet, und es gibt keine Option, um die Operationen rückgängig zu machen.

Der Menüpunkt "Transfer" dient zum Transfer der Digitalfotos von der Speicherkarte und bietet einige praktische Automatisierungsfunktionen, so können zum Beispiel alle importieren Fotos mit einem Copyright-Hinweis und weiteren Informationen versehen werden. Eine der Hauptfunktionen von Zoner Photo Studio ist das Editor-Fenster, das einfach durch einen Doppelklick auf die Bildminiatur im Browserfenster oder über den Menüpunkt "Bearbeiten" geöffnet wird. Zoner Photo Studio Der Die Gradationskurven von Zoner Photo Studio genügen auch professionellen Ansprüchen und lassen sich für die optimale Kontraststeuerung frei verändern [Foto: Michael Hennemann]verarbeitet alle gängigen Grafikformate und kann RAW-Dateien aller bedeutenden Kamerahersteller öffnen. Da es dabei aber keine Möglichkeit gibt, die Parameter der RAW-Entwicklung zu verändern, ist Zoner Photo Studio kein Ersatz für einen hochwertigen RAW-Konverter.

Zur Verfügung stehen die üblichen Bildbearbeitungstools wie Gradationskurven zur Kontraststeuerung, Schärfe- und Farbverlauffilter, Rote-Augen-Korrektur, Perspektivkorrektur, Klonstempel, Rauschentfernungs-Algorithmen und Funktionen zum Ändern der Bildgröße. Die Möglichkeiten der Bildbearbeitung können durch das Einbinden von Standard Photoshop-Plug-ins erweitert werden, und über Auswahlen lassen sich die Bildoptimierungen auf begrenzte Bildbereiche einschränken. Neben den genannten Funktionen, die so auch in anderen Bildbearbeitungsprogrammen geboten werden, bietet Zoner Photo Studio einige weitere, z. T. recht pfiffige und durchdachte Tools an, so z. B. "Übergangsfilter". Dahinter versteckt sich die Simulation der klassischen, aus der analogen Fotografie bekannten Verlauffilter, um hohe Kontraste im Bild (z. B. einen zu hellen Himmel) abzumildern. Sehr wirkungsvoll ist auch die Funktion "Ränder und Rahmen", die es erlaubt, die Fotos mit wenigen Mausklicks mit edlen Bilderrahmen zu versehen.

Mit Informationen/Zuordnen von GPS-Daten können Digitalfotos bequem mit Informationen zum Aufnahmeort versehen werden [Foto: Michael Hennemann]Unter dem Menüpunkt "Informationen" zeigt sich die wahre Stärke von Zoner Photo Studio. Hier werden durchdachte Manipulationsmöglichkeiten der EXIF- und IPTC-Metadaten von Digitalfotos geboten, die das Bildmanagement und die Archivierung von Fotos stark erleichtern. In Sachen GPS-Unterstützung und Geotagging hat Zoner Photo Studio einiges zu bieten, um geographische Informationen zu Koordinaten und Höhe über dem Meeresspiegel entsprechend dem EXIF-Standard in die Fotos zu schreiben und den Aufnahmeort auf einer Landkarte abzubilden. Unterstützt wird dabei unterschiedliches Kartenmaterial, bei bestehender Internetverbindung z. B. die Karten des Online-Kartenservers maps.google.com. Wenn während der Fotosession mit einem externen GPS-Empfänger ein GPX-Track aufgezeichnet wurde, können über die Schaltfläche "Daten aus GPS-Wegaufzeichnung einlesen..." mehrere Fotos komfortabel mit den entsprechenden Geodaten versehen werden.

Sehr praktisch: Zoner Photo Studio kann Metadaten auch im Stapelverarbeitungsbetrieb zuweisen [Foto: Michael Hennemann]Mit Hilfe des Menübefehls "Informationen/Stapelverarbeitung – Informationen zuordnen" können eine ganze Reihe von ähnlichen Fotos auf einen Schlag mit weiterführenden Informationen versehen werden. Dazu öffnet sich ein Dialogfeld, in dem gleichzeitig Name, Autor, Beschreibung, Copyright, Schlüsselwörter usw. eingegeben werden können.

Fast jeder Digitalfotograf, der seine Bilder schon einmal mit einem Programm nachbearbeitet hat, kennt das Problem, das verschiedene Programme die EXIF- und IPTC-Informationen verwerfen. Über die Funktion "Informationen/Operationen mit Bild-Informationen/Informations-Backup" bietet Zoner Photo Studio die Möglichkeit, die Metadaten zu sichern. Dazu werden die Metadaten in einer versteckten Datei mit der Endung "exifbak" gesichert und können bei Bedarf wieder hergestellt werden.

Der Programmteil Publizieren bietet zahlreiche Möglichkeiten, die eigenen Digitalfotos einem großen Publikum zu präsentieren. So besteht u. a. die Möglichkeit zum komfortablen Kalenderdruck [Foto: Michael Hennemann]Der Programmteil "Organisieren" bietet verschiedene Funktionen zum übersichtlichen Anordnen der Digitalfotos. Eine Möglichkeit, um Ordnung in das Bilderchaos auf der Festplatte zu bringen, bieten so genannte "Alben", die dazu dienen, die Fotos nach Themen zu ordnen. Dabei legt Zoner Photo Studio einen Standard-Windows-Ordner an, in dem die Verknüpfungen als Verweis auf die konkreten Dateien abgelegt werden. Die Alben verhalten sich anschließend wie normale Ordner, mit dem Unterschied, dass beim Löschen eines Fotos aus dem Album nur die Verknüpfung, nicht aber das Original gelöscht wird. Um auch externe Medien (z. B. Fotos auf externen Festplatten oder DVDs) in das Fotoarchiv zu integrieren, legt Zoner Photo Studio die entsprechenden Vorschaubilder in einer Archiv-Datenbank ab, dem so genannten "Medienarchiv". So ist es möglich, auch nach Fotos zu suchen, deren eigentliches Speichermedium nicht vorhanden ist. Erst wenn die Datei im Editor geöffnet werden soll, wird der Anwender zum Einlegen des betreffenden Mediums aufgefordert.

Mit Panorama - Bilder verbinden können mehrere Einzelaufnahmen zu einem Panorama montiert werden [Foto: Michael Hennemann]Im Programmteil "Publizieren" sind die Möglichkeiten zum Publizieren und Präsentieren der Fotos zusammengefasst. Geboten werden die Präsentationsformen Diaschau, Drucken (u. a. übersichtlicher Indexdruck und Papiersparfunktion, bei dem mehrere Fotos optimal positioniert werden), PDF-Diaschau, HTML-Galerie und CD/DVD-Erstellung. Im Menüpunkt "Publizieren" hält Zoner Photo Studio zusätzlich einige interessante Spezialfunktionen bereit, z. B. einen komfortablen HDR-Assistenten, mit dem die Einzelaufnahmen einer Belichtungsreihe zu einem HDR-Foto überlagert werden können, und eine Panoramafunktion zum Verbinden mehrerer Fotos zu einem Panorama. Mit der Funktion "3D-Bild" können zwei Aufnahmen, die von leicht abweichendem Standpunkt fotografiert worden sind, zu einer Stereoaufnahme zusammengeführt werden.

Trotz des günstigen Preises bietet Zoner Photo Studio umfangreiche Farbmanagementfunktionen, die eine Trotz des günstigen Preises bietet Zoner Photo Studio professionelles Farbmanagement [Foto: Michael Hennemann]farbgetreue Darstellung der Fotos auf dem Monitor und beim Drucken ermöglichen. Mit der Option "PRINT Image Matching und EXIF Print" im Dialogfeld "Eigenschaften" können weitergehende Informationen in Bezug auf die Aufnahmesituation genutzt werden, die moderne Digitalkameras zusammen mit der Bilddatei abspeichern, um Fotos auf kompatiblen Druckern optimal drucken zu können. Fortgeschrittene Anwender können die Option "Farbverwaltung verwenden" aktivieren, um die von Bildschirm und Drucker verwendeten Farbprofile einzustellen.

 Fazit Zoner Photo Studio 10 tritt den überzeugenden Beweis dafür an, dass günstig nicht unbedingt billig sein muss. Das Programm bietet dem Digitalfotografen eine nützliche Sammlung von Bildbearbeitungsfunktionen, der Schwerpunkt liegt aber eindeutig bei den umfangreichen Funktionen zur Bildverwaltung und -archivierung.


Steckbrief

Hersteller
Zoner Software
Betriebsysteme
Windows, Windows XP und höher
Sprachen
Deutsch
Festspeicher
120 MByte
RAM
256 MByte
Anspruch
Anfänger, Einsteiger mit Grundwissen, Fortgeschrittener, Amateur und Profi
Preis
35 €
Bezugsquelle
Internet / Fachhandel

Kurzbewertung

  • vollwertige Gradationskurven
  • umfangreiche Stapelverarbeitungsfunktionen (u. a. auch für Metadaten)
  • unterstützt Filter-Plugins vom Typ 8bf (Adobe Photoshop)
  • Farbmanagementfunktionen
  • Parameter bei der RAW-Umwandlung lassen sich nicht beeinflussen