Preissenkung vor Markteinführung

Sony DSC-P72, DSC-P8 sowie DSC-F717 im Preis gesenkt

2003-03-11 Noch vor der Markteinführung hat Sony den Preis seiner neuen 3,2-Megapixel-Modelle DSC-P72 (von 430 auf 400 EUR) und DSC-P8 (von 550 auf 500 EUR) gesenkt. Auch das 5-Megapixel-Flaggschiff DSC-F717 wird im Preis an die aktuellen Marktpreise der Mitbewerber angeglichen und kostet ab April offiziell 1.050 EUR. Auf der Ringfoto-Händlermesse am vergangenen Wochenende in Erlangen konnte man bereits eine Sony DSC-P12 sehen. Die Kamera ist technisch identisch mit der am 24.02.03 angekündigten DSC-P10. Der Unterschied liegt in einem edlen dunkelblauen Gehäuse und dem um ein Ersatzakku und eine Ledertasche erweiterten Lieferumfang. Die Kamera soll exklusiv über Fotofachhändler vertrieben werden.  (Jan-Markus Rupprecht)

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Adobe Photoshop Lightroom CC kostenlos legal als Bildverwaltung nutzen

Ohne Raw-Konverter kann Lightroom dauerhaft kostenlos als leistungsfähige Bildverwaltung genutzt werden. mehr…

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Neat Projects sorgt für menschenleere Fotos von Sehenswürdigkeiten

Die Fotosoftware Neat projects entfernt automatisch alle beweglichen Objekte und Personen aus dem Bild. mehr…

Testbericht: Huawei P9 Leica-Doppelkamera näher untersucht

In diesem Test kommen wir detailliert auf die Dual-Kamera-Technik zurück und untersuchen, wo sie Vorteile bietet. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.