Nikon Logo [Foto: Nikon Deutschland]

Preistrend

Nikon Deutschland kündigt drastische Preiserhöhungen an

2009-01-28 Die Nikon GmbH, Düsseldorf, hat ihre Handelspartner in Deutschland am heutigen Tage darüber informiert, dass sie "aufgrund der gravierenden Wechselkursveränderungen" (gemeint sind vermutlich diejenigen des japanischen Yen gegenüber US-Dollar bzw. Euro) ihre Händler-Einkaufspreise ab dem 1. Februar 2009 erhöhen werde. Für etwa 465 Nikon-Produkte aus den Sortimentsbereichen Objektive, Blitzgeräte und Zubehör erhöhen sich damit auch die unverbindlichen Preisempfehlungen des Herstellers zwischen 2 und drastischen 30 Prozent. Im Durchschnitt betragen die UVP-Preisanhebungen 14 Prozent. Ausgenommen vom Preisanstieg sind (vorerst) Kameras und Kamera-Kits.  (Jan-Gert Hagemeyer)


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Mit Sun Surveyor für iOS und Android Outdoorshootings planen

Sun Surveyor hilft dem Fotografen und dem Filmer, Outdoorshootings besser auf Sonnen- und Mondlauf abzustimmen. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…