Nikon Logo [Foto: Nikon Deutschland]

Preistrend

Nikon Deutschland kündigt drastische Preiserhöhungen an

2009-01-28 Die Nikon GmbH, Düsseldorf, hat ihre Handelspartner in Deutschland am heutigen Tage darüber informiert, dass sie "aufgrund der gravierenden Wechselkursveränderungen" (gemeint sind vermutlich diejenigen des japanischen Yen gegenüber US-Dollar bzw. Euro) ihre Händler-Einkaufspreise ab dem 1. Februar 2009 erhöhen werde. Für etwa 465 Nikon-Produkte aus den Sortimentsbereichen Objektive, Blitzgeräte und Zubehör erhöhen sich damit auch die unverbindlichen Preisempfehlungen des Herstellers zwischen 2 und drastischen 30 Prozent. Im Durchschnitt betragen die UVP-Preisanhebungen 14 Prozent. Ausgenommen vom Preisanstieg sind (vorerst) Kameras und Kamera-Kits.  (Jan-Gert Hagemeyer)


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Wir zeigen, welche Vorteile und Lade-Möglichkeiten sich eröffnen, wenn der Akku in einer Kamera per USB aufgeladen wird. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

Adobe Photoshop Lightroom CC kostenlos legal als Bildverwaltung nutzen

Ohne Raw-Konverter kann Lightroom dauerhaft kostenlos als leistungsfähige Bildverwaltung genutzt werden. mehr…