Spritzwassergeschütztes Systemblitzgerät

Fujifilm kündigt die Entwicklung des EF-X500 Systemblitzgerätes an

2016-01-15, aktualisiert 2016-01-18 Neben den Kamera- und Objektiv-Produktvorstellungen hat Fujifilm eine Entwicklungsankündung im Petto. Bei der Ankündigung dreht es sich um ein neu entwickeltes Systemblitzgerät mit der Bezeichnung EF-X500. Das EF-X500 wird direkt auf die spiegellosen Fujifilm-Systemkameras zugeschnitten sein und Funktionen wie drahtloses Blitzen als Master und Slave sowie Highspeed-Synchronisationen bis 1/8.000 Sekunde bieten.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Ein erstes Rendering vom neuen Blitzgerät Fujifilm EF-X500 gibt es schon, das Design soll laut Fujifilm aber noch nicht final sein. [Foto: Fujifilm]

    Ein erstes Rendering vom neuen Blitzgerät Fujifilm EF-X500 gibt es schon, das Design soll laut Fujifilm aber noch nicht final sein. [Foto: Fujifilm]

Das Fujifilm Systemblitzgerät EF-X500 wird eine Leitzahl von 50 bei ISO 100 und der Zoom-Reflektorstellung auf 105 mm besitzen. Der Zoombereich des Reflektors liegt bei 24-105 mm und kann durch das Herunterklappen einer Weitwinkelstreuscheibe auf 20 mm reduziert werden. Zusätzlich lässt sich ein kleiner Bouncer herausziehen, der die Lichtverteilung beim indirekten Blitzen steuert. Der Blitzkopf ist maximal um 180 Grad drehbar und kann in verschiedenen Stufen von -10 bis 90 Grad verschwenkt werden.

  • Bild Dieser Prototyp des Fujifilm EF-X500 war auf dem 5-Jahre-X-System-Event Mitte Januar 2016 in Tokyo zu sehen. [Foto: MediaNord]

    Dieser Prototyp des Fujifilm EF-X500 war auf dem 5-Jahre-X-System-Event Mitte Januar 2016 in Tokyo zu sehen. [Foto: MediaNord]

  • Bild Wie man sieht funktioniert der Fujifilm EF-X500 Prototyp schon grundsätzlich. [Foto: MediaNord]

    Wie man sieht funktioniert der Fujifilm EF-X500 Prototyp schon grundsätzlich. [Foto: MediaNord]

  • Bild Das große Display des Fujifilm EF-X500 gibt umfassend Auskunft über alle Betriebszustände. [Foto: MediaNord]

    Das große Display des Fujifilm EF-X500 gibt umfassend Auskunft über alle Betriebszustände. [Foto: MediaNord]

Der Blitz kann als Master-Einheit dienen und Blitzgeräte auf vier Kanälen in drei Gruppen steuern, sofern der Blitz auf einer Kamera montiert ist, die diese Funktion unterstützt. Zudem ist der Blitz auch als „Slave“-Blitz einsetzbar. Darüber hinaus besitzt der EF-X500 eine Highspeed-Synchronisation und eine Stroboskop-Funktion. Die Stromversorgung des EF-X500 übernehmen vier Mignonzellen oder das optional erhältliche EF-BP1 Akkupack. Was der ca. 77 x 124 x 106 mm große und wettergeschützt Blitz kosten wird, verrät Fujifilm noch nicht. Lieferbar soll der EF-X500 im Mai 2016 sein. (Update 2016-01-18: Fotos ergänzt.)

Hersteller Fujifilm
Typenbezeichnung EF-X500
Preis (UVP) 549,00 EUR
Blitzschuh Fujifilm
Blitzsteuerung Fujifilm-TTL
Brennweitenpositionen 24-105 mm (automatisch elektrisch)
Dreh-und schwenkbar schwenkbar: links 135°, rechts 180°
neigbar: oben 90°, unten 10°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 50 bei 105 mm Brennweite(ISO 100)
Blitzbelichtungskorrektur von -5 bis +5 EV
Ausstattung Spritwasserschutz, Stroboskopfunktion, Entfesselt blitzen, LED-Dauerlicht, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, AF-Hilfslicht, High-Speed-Synch., Weitwinkel-Streuscheibe, Master-Funktion, Slave-Funktion
Stromversorgung
4 x Mignon (AA)
Statusanzeigen LCD


Meldung die auf diese Meldung verweist

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sechs lichtstarke Festbrennweiten an der Olympus OM-D E-M10 getestet

Das Olympus 1.8 17 mm, 25 mm, 45 mm und 75 mm sowie Panasonic 20 mm 1.7 und 25 mm 1.4 liefern sich ein hartes Rennen. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Neben Blende, Belichtungszeit und Brennweite beeinflusst auch die Sensorgröße die Bildwirkung und Aufnahmetechnik. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.