Bildbearbeitungsprogramm

Franzis-Verlag stellt Effekt-Software Sketch 15 vor

2014-03-20 Malerei und Fotografie hatten ursprünglich mehr gemeinsam, als heute noch bekannt ist. Doch im Laufe der Zeit wollten immer mehr Künstler mit der Fotografie neues Terrain beschreiten. Mit dem Einzug der digitalen Fotografie konnten wieder neue Formen der bildlichen Darstellung von Bildern realisiert werden. Aber was macht man, wenn ein Foto wie ein Gemälde oder eine Strichzeichnung aussehen soll? Man kann entweder Zeichnen lernen, oder man setzt auf eine Bildbearbeitungslösung wie das aktuelle „Sketch 15“ aus dem Franzis-Verlag. Die Effekt-Software verspricht, ein digitales Foto in ein "handgemachtes" Meisterwerk zu verwandeln.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Franzis Sketch 15 bietet eine übersichtliche Arbeitsfläche. [Foto: Franzis Verlag]

    Franzis Sketch 15 bietet eine übersichtliche Arbeitsfläche. [Foto: Franzis Verlag]

  • Bild Mit wenigen Handgriffen wird aus einem Foto beispielsweise eine Gemäldeumsetzung. [Foto: Franzis Verlag]

    Mit wenigen Handgriffen wird aus einem Foto beispielsweise eine Gemäldeumsetzung. [Foto: Franzis Verlag]

  • Bild Man kann aber auch Aktaufnahmen auf Kohleumsetzungen reduzieren um einen neuen Bildeindruck zu schaffen. [Foto: Franzis Verlag]

    Man kann aber auch Aktaufnahmen auf Kohleumsetzungen reduzieren um einen neuen Bildeindruck zu schaffen. [Foto: Franzis Verlag]

Die Software Sketch 15 ist in der Lage, Fotos mit 27 Vorlagen für klassische Zeichenstile wie unter anderem Bleistift, Buntstift, Tinte, Kohle oder Aquarell. Darüber hinaus bieten 52 weitere Vorlagen künstlerische Zeichenstil Umsetzungen wie beispielsweise Skizzen, Füller oder Filzstift an. Alle Vorlagen sind individualisierbar und die Stapelverarbeitungsfunktion von Sketch 15 kann die Software auch Videos mit den verschiedenen Vorlagen umsetzen und so ganz neue Dimensionen der Darstellungen ermöglichen.

Neben den kreativen Möglichkeiten der Software wird dem Anwender das Arbeiten mit Sketch 15 vereinfacht. Eine Timeline sorgt beispielsweise für jederzeitige Eingriffsmöglichkeit in den Bearbeitunsgverlauf. Dazu kommen Zoomeffekte, Hintergrundbeschaffenheit, Weichzeichnereffekte und vieles mehr. Die Software funktioniert dabei als Standalone-Version oder als Pluigin für Adobe Photoshop, Lightroom, Photoshop Elements 12, Corel Painter, Corel Phoro-Paint und Paint Shop Pro. Sie ist sowohl als Windows-Version  (2000, XP, Vista, 7 und 8) als auch für den Mac erhältlich und überall im Fachhandel oder als Download für knapp 70 Euro zu erwerben.


Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Sechs lichtstarke Festbrennweiten an der Olympus OM-D E-M10 getestet

Das Olympus 1.8 17 mm, 25 mm, 45 mm und 75 mm sowie Panasonic 20 mm 1.7 und 25 mm 1.4 liefern sich ein hartes Rennen. mehr…

Vor- und Nachteile von Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren

Sensor- und Objektiv-Bildstabilisatoren sind sehr effektiv, bieten aber je nach Brennweite Vor- und Nachteile. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.