News & Infos

Pfeil nach Links 1 2 3 4 5 6 ... 92 Pfeil nach Rechts
Insgesamt 915 Meldungen gefunden. Hier sehen Sie die Meldungen 11 bis 20.
News als RSS Feed
DxO OpticsPro 10. [Foto: DxO Labs]

Software

DxO Labs bietet Optics Pro 10, ViewPoint 2 und FilmPack 5 Updates an

2015-02-04 Die französische Softwareentwicklerfirma DxO veröffentlicht drei Updates. Die jeweiligen Updates bringen Optics Pro 10 auf Version 10.2 und den Filmpack auf Version 5.1 sowie ViewPoint auf Version 2.5.2. Neben einer erhöhten Benutzerfreundlichkeit für beide Programme wurden auch Kompatibilitäten für die Sony Alpha 7 II, Panasonic Lumix DMC-LX100, Pentax K-S1 und das Samsung Galaxy S5 bereitgestellt, wobei das Galaxy S5 nicht von Filmpack 5.1 unterstützt wird. Darüber hinaus wurde die Modul-Bibliothek um 291 neue Module erweitert. Das Update ist für Besitzer von Optics Pro 10, ViewPoint 2 und Filmpack 5 kostenlos und wird beim Programmstart auf Wunsch heruntergeladen.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Olympus Pen E-PL7 mit 14-42 EZ [Foto: Olympus]

Verbesserte Serienfunktion

Firmwareupdate 1.2 für die Olympus Pen E-PL7

2015-02-02 Olympus stellt für die spiegellose Systemkamera Pen E-PL7 eine neue Firmware in der Version 1.2 bereit. Diese verbessert die Stabilität der Aufnahmeoperationen bei schnellen Serienaufnahmen "H" ab ISO 2.000 mit folgenden fünf Panasonic-Objektiven: Lumix G 20 mm 1.7, Lumix G Vario 14-42 mm 3.5-5.6 Asph Mega-OIS, Lumix G 14 mm 2.5 Asph, Lumix G X Vario PZ 14-42 mm 3.5-5.6 Asph Power-OIS und Lumix G Vario 100-300 mm 4-5.6 Mega-OIS. Das Update erfolgt über den Olympus Digital Camera Updater, die genaue Prozedur beschreiben wir in einem Fototipp.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Panasonic Lumix DMC-SZ8 [Foto: Panasonic]

Firmwareupdate

Panasonic veröffentliche Firmwareupdate für Lumix DMC-SZ8

2015-01-26 Knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung der Kamera stellt Panasonic das Firmwareupdate 1.2 für die 12-fach-Zoomkamera Lumix DMC-SZ8 vor. Mit diesem Firmwareupdate auf Version 1.2 sollen die Filmaufnahmen der 16,6-Megapixel-Kamera stabiler werden. Andere Verbesserungen oder Fehlerbeseitigungen enthält dieses Update nicht. Das Firmwareupdate wird wie immer in Eigenregie durchgeführt, und es ist somit wichtig, sich penibel an die Update-Anleitung zu halten. Sollte man sich das Update nicht zutrauen, dann kann man sich an seinen Händler oder den Kameraservice wenden.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Anzeige des Kameratyps in der Übersichtsanzeige der Bildwiedergabe einer Nikon D800E. [Foto: Nikon]

D800 mit D800E-Typenschild überklebt

Nikon warnt vor gefälschten D800E

2014-12-17 In einer aktuellen Mitteilung warnt Nikon vor dem Kauf gefälschter D800E. Von Betrügern werden die Typenschilder von D800-Modellen gegen das einer D800E ausgetauscht und für mehr Geld beispielsweise in Online-Auktionen verkauft, die D800E kostet neu aktuell mindestens 300 Euro mehr als die D800. Nikon weist darauf hin, dass für solche gefälschten Modelle keine Garantie und kein Service geleistet werde. Es ist allerdings einfach, solche Fälschungen zu entlarven: Wird ein mit der Kamera aufgenommenes Foto in der "Übersichtsanzeige" auf dem Kameramonitor angezeigt, so erscheint rechts oben in der Ecke der korrekte Kameratyp.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

DigitalPhoto 01/2015. [Foto: DigitalPhoto]

Fachzeitschrift

DigitalPhoto 01/2015 erschienen

2014-12-03 Pünktlich zum letzten Monat des Jahres 2014 erscheint die erste Ausgabe 2015 der neu gestalteten DigitalPhoto auf dem Zeitschriftenmarkt. Diese Ausgabe bietet neben Kameratests der Leica X-E, der Pentax K-S1 und einem Lesertest der Panasonic Lumix DMC-LX100 auch einen Winterschnäppchen-Schwerpunktartikel mit 143 Weihnachtsschnäppchen. Zudem vergleicht ein weiterer Artikel Systemblitze miteinander und zeigt deren Vor- und Nachteile auf. Des Weiteren schaut eine Reportage hinter die Kulissen beim Zubehörhersteller Cullmann. Der Praxisteil bietet dem Leser Fotoprojekte für Zuhause, Tipps für Nachtaufnahmen und Bildbearbeitung sowie die aktuelle „Bestenliste“. Ausgewählte Einzelartikel sowie die gesamte Zeitschrift sind hier auf digitalkamera.de als kostenpflichtiger Download erhältlich.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Auf den ersten Blick ist die Panasonic Lumix DMC-CM1 gar nicht als Smartphone zu erkennen, sondern sieht eher wie eine Retro-Kamera aus. [Foto: Panasonic]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Smartphone-Kamera-Zwitter Panasonic Lumix DMC-CM1 im Bildqualitätstest

2014-12-02 Samsung tut es, Sony auch – selbst Nokia tut es: Allesamt bauen sie Smartphones mit überdurchschnittlichen Kameras, sei es mit zumindest auf dem Papier überzeugenden Daten oder auch in der tatsächlichen Praxis. Da lässt sich Panasonic nicht lumpen und trumpft mit dem Lumix DMC-CM1 auf – einem Zwitter aus Festbrennweiten-Kamera mit dem bisher klassengrößten Bildsensor und Oberklasse-Smartphone mit großem Full-HD-Bildschirm und Quad-Core-Prozessor. Ob die Bildqualität tatsächlich taugt, haben wir im Labor getestet. mehr … 


ProfiFoto 12/2014. [Foto: ProfiFoto]

Fachzeitschrift

ProfiFoto 12/2014 erschienen

2014-11-25 Auch die zwölfte und letzte 2014er Ausgabe der ProfiFoto hat es erneut in sich. So stellt die Redaktion in dieser Ausgabe die Lichtfeldkamera Lytro Illum vor und testet die Pentax 645Z, die Phase One IQ250 sowie die Nikon D810. Zudem zeigen die Sony Alpha SLT-A77 II und die Alpha 7S was in ihnen steckt. Darüber hinaus bietet diese Ausgabe der ProfiFoto weitere spannende Portfolio-Vorstellungen, Schwerpunktartikel und Neuigkeiten aus der Welt der Fotografie. Während das gesamte Magazin im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, können ausgewählte Einzelartikel hier auf digitalkamera.de gegen eine kleine Gebühr heruntergeladen werden.  (Harm-Diercks Gronewold)


Die Sony Alpha 7 II wurde bisher nur in Japan angekündigt. Eine Markteinführung in Europa bzw. Deutschland ist noch ungewiss. [Foto: Sony]

Vollformat-DSLM mit Bildstabilisator

Sony Alpha 7 II in Japan (Update: nun auch in Deutschland) angekündigt

2014-11-20, aktualisiert 2014-11-20 Sony Japan stellte heute die spiegellose Systemkamera Alpha 7 II mit integriertem Bildstabilisator und verbesserter Ergonomie vor. Erstmals baut Sony damit in eine Kamera mit E-Mount einen beweglichen Sensor zur Bildstabilisierung ein, außerdem ist es das erste solche System für Vollformat, das wie bei der Olympus OM-D E-M1, E-M5 und E-P5 mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator arbeitet, der neben dem Kippen nach oben/unten und rechts/links sowie dem Verschieben nach oben/unten und rechts/links auch Drehbewegungen ausgleichen kann. mehr … 


Von Adobe Photoshop Lightroom 5 gibt es jetzt die neueste Version 5.7. Es ist für Nutzer von einer Lightroom-Version 5.x kostenlos. [Foto: Adobe]

Fehler behoben und auf den neuesten Stand gebracht

Adobe stellt Lightroom 5.7, Camera Raw 8.7 und DNG Converter 8.7 vor

2014-11-20 Adobe hat von seiner Bildverwaltungs- und Bildbearbeitungssoftware Lightroom die Version 5.7 vorgestellt. Außerdem wird ab heute die finale Version von Camera Raw 8.7 und DNG Converter 8.7 auf Adobes Website zum Download bereitgestellt. Auch über die Update-Funktion in Lightroom, Photoshop CC und CS6 können die neuesten Versionen kostenlos heruntergeladen werden. In den neuen Versionen werden Fehler der Vorgänger behoben und 24 neue Kameramodelle für den Raw-Import unterstützt, darunter die Canon EOS 7D Mark II und die Nikon D750. Neue Objektivprofile gibt es für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus, aber auch für GoPro, Leica, Voigtländer, Canon, Nikon, Pentax, Sigma und Sony. mehr … 


Scheinwerferspuren, aufgenommen mit Hilfe der PlayMemories App "Lichtspuren". [Foto: Sony]

Neue kostenpflichtige PlayMemories Camera App

Sony baut Olympus Live Composite als Camera App nach

2014-11-16 Mit "Lichtspuren" bietet Sony eine neue PlayMemories Camera App an, mit der sich diverse Digitalkameras von Sony nachrüsten lassen. Dabei ahmt Lichtspuren die Funktion Live Composite von Olympus nach, die bisher von der OM-D E-M10, E-M1 und Pen E-PL7 angeboten wird. Durch die Aneinanderreihung mehrerer Langzeitbelichtungen werden Lichtspuren in einem Bild sichtbar, etwa von Autoscheinwerfern, Light-Painting oder Sternenspuren, ohne das eigentliche Bild überzubelichten. Dabei wird der aktuelle Belichtungsfortschritt nach jedem Einzelbild aktualisiert, so dass man die Entstehung der Lichtspuren auf dem Kamerabildschirm verfolgen und die Belichtung beenden kann, sobald die Spuren stimmig erscheinen. Im Gegensatz zu Olympus kostet die Funktion bei Sony Geld: 4,99 Euro verlangt der japanische Hersteller für seine App.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Pfeil nach Links 1 2 3 4 5 6 ... 92 Pfeil nach Rechts
Insgesamt 915 Meldungen gefunden. Hier sehen Sie die Meldungen 11 bis 20.

News-Suche

von bis
Hersteller
Suche nach

News zu

Produktart
Hersteller
Produkt