Rubrik: Sonstige Tipps

Was am Pressetag der Photokina 2016 spannendes passiert

2016-09-16 Normalerweise veröffentlichen wir jeden zweiten Montag einen Fototipp, der sich ums Fotografieren, Zubehör oder um nützliche Software für Fotografen dreht. Doch dieses Jahr würde der Tipp genau auf den Pressetag der Photokina 2016 fallen, wo er angesichts vieler Neuheiten, die auf der weltgrößten Fotomesse präsentiert werden, untergehen würde. Daher fassen wir an dieser Stelle die interessantesten Veranstaltungen samt der gerüchteweise zu erwartenden Neuheiten zusammen und veröffentlichen den Fototipp schon drei Tage vorher.  (Benjamin Kirchheim, Jan-Markus Rupprecht)

Viele große Kamerahersteller laden traditionell am Montag oder Dienstag der Photokina-Woche zu Veranstaltungen und Pressekonferenzen ein, um ihre Neuheiten in einem würdigen Rahmen zu präsentieren und sich der Aufmerksamkeit der berichtenden Journalisten sicher zu sein. Im folgenden listen wir die Veranstaltungen und die möglichen Neuankündigungen chronologisch auf.

  • Bild Logo der Photokina 2016, die vom 20. bis 25. September in Köln stattfindet. [Foto: Koelnmesse GmbH]

    Logo der Photokina 2016, die vom 20. bis 25. September in Köln stattfindet. [Foto: Koelnmesse GmbH]

Die Reihe der Pressekonferenzen am Montag, den 19. September 2016 eröffnet Panasonic um 12.30 Uhr (Informationen sind freigegeben zu 13:15 Uhr). Hier wird auf 43rumors.com und photorumors.com spekuliert, dass einige interessante Kameras, aber auch Objektive vorgestellt werden. So soll eine GH5 als neues MFT-Flaggschiffmodell für Videoenthusiasten präsentiert werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich jedoch um eine Entwicklungsankündigung, möglicherweise wird ein Mock-Up zu sehen sein. Mutmaßlich soll die neue spiegellose Systemkamera 4K-Videoaufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde beherrschen und 20 Megapixel auflösen. Eine 6K-Photo-Funktion soll Serienaufnahmen mit 18 Megapixeln bei 30 Bildern pro Sekunde ermöglichen (auf Photorumors ist es gegenteilig zu lesen, 6K Video und 4K Photo, was wir aber für unlogisch halten, da dafür ein deutlich höher auflösender Sensor nötig wäre). Des Weiteren soll eine G80 oder G85 präsentiert werden, die im Wesentlichen eine GX80 im Design der G-Serie ist (mögliches Nachfolgemodell der G70). Das würde bedeuten, dass auch der Sensor-Shift-Bildstabilisator mit verbaut ist, von dem Panasonic ja bereits angekündigt hatte, ihn zum Standard machen zu wollen. Demnach wird er vielleicht auch in der GH5 verbaut sein (Spekulation unsererseits). Bei den Objektiven könnte es sich um überarbeitete Versionen des 12-35/2.8 und 35-100/2.8 handeln. Auch zwei neue Kompaktkameras soll es geben. Die LX15 (oder LX10) soll eine kleine Schwester der LX100 sein, ein F1,4 lichtstarkes Objektiv sowie einen 1"-Sensor besitzen und mit der Sony RX100-Serie konkurrieren. Auch über eine FZ2000 (oder FZ2500) mit 24-480mm-Objektiv und 1"-Sensor wird spekuliert. Auf der Messe können Sie Panasonic in Halle 3.2 besuchen. 

Um 14 Uhr beginnt ein "Pressebriefing" von Canon. Die EOS M5, die erste spiegellose Systemkamera von Canon, deren Design eher einer DSLR ähnelt (also mit "Höcker"), wurde bereits am 15.09.2016 bekanntgegeben. Ebenso das EF-M 18-150mm F3.5-6.3 IS STM, ein Superzoomobjektiv für das spiegellose System, und das EF 70-300mm F4-5.6 IS II für das Vollformat. Ob darüber hinaus noch etwas Neues vorgestellt wird, ist nicht bekannt. Wir glauben es eigentlich nicht, lassen uns aber gerne überraschen. Der Messestand von Canon befindet sich in Halle 3.2.

Um 15 Uhr folgt dann Sony. Was der japanische Hersteller dort präsentieren will, ist auch uns ein Rätsel, denn zumindest in den letzten 14 Tagen gab es keine neuen Gerüchte. Früher wurde über ein Alpha 99 Nachfolgemodell (SLT Vollformatkamera) spekuliert. Möglicherweise musste Sony seine Pläne aber aufgrund des Kumamoto-Erdbebens im April 2016 verschieben, denn noch immer gibt es Lieferschwierigkeiten insbesondere bei Vollformatsensoren, die selbst viele aktuelle Modelle von Sony betreffen. Möglicherweise wird Sony aber eine neue Version des beliebten Zeiss 135 mm F1,8 präsentieren. Der Messestand befindet sich in Halle 5.2.

  • Bild Gerüchten auf nikonrumors.com zufolge will sich Nikon stärker im Actioncam-Segment engagieren. [Foto: MediaNord/nikonrumors.com]

    Gerüchten auf nikonrumors.com zufolge will sich Nikon stärker im Actioncam-Segment engagieren. [Foto: MediaNord/nikonrumors.com]

Um 16 Uhr beginnt Nikon zu einer Präsentation auf seinem Messestand in Halle 2.2. Hier gibt es größtenteils nur sehr vage Gerüchte auf der Seite nikonrumors.com. So wird immer wieder über ein neues spiegelloses Kamerasystem von Nikon mit größerem Sensor als die Nikon 1-Serie (mit 1-Zoll-Sensor) spekuliert. Allerdings sind diese Gerüchte im Grunde so alt wie das Nikon 1-Kamerasystem. Bei den DSLR-Objektiven könnte Nikon ein neues 19 mm Tilt-Shift im Gepäck haben. Auch über verbesserte Neuauflagen vorhandener Objektive, etwa dem 70-200/2.8, wird spekuliert. Etwas konkreter scheint es im neuen Actioncam-Segment zu sein. Zur Keymission 360, die Nikon bereits auf der CES Anfang Januar präsentierte, war es zuletzt sehr still geworden. Doch nun könnte das Modell serienreif sein und mit der Keymission 170 und Keymission 80 zwei Schwestermodelle mit geringerem Bildwinkel bekommen.

Die letzte Pressekonferenz auf dem Messegelände startet um 17 Uhr von Fujifilm. In den letzten Wochen verdichteten sich auf fujirumors.com die Gerüchte zu einer spiegellosen Mittelformatkamera, ein 30-90mm-Zoom soll das erste Objektiv sein. Zwar gibt es ähnliche Gerüchte immer mal wieder, aber jetzt könnte es tatsächlich konkret werden. Auch wenn es keine Gerüchte dazu gibt, rechnen wir mit einem neuen X100-Modell, denn auf jeder der vergangenen drei Messen zeigte Fujifilm jeweils ein neues Modell dieser Baureihe. Vielleicht hatte die große Kompaktkamera zuletzt aber auch wenig wirtschaftlichen Erfolg angesichts der Konkurrenz (auch von Fujifilm) aus dem kompakten Systemkamera-Bereich. Sollte kein neues X100-Modell vorgestellt werden, so stehen die Aussichten auf eine Fortführung dieser schönen Kameraserie vielleicht nicht mehr so gut.

Fortsetzung auf Seite 2

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Stativkauf achten sollten

In diesem Fototipp zeigen wir, worauf Sie beim Stativkauf achten sollten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Testbericht: Huawei Mate 9 Smartphone mit Leica-Doppelkamera

Das große Smartphone überzeugt nicht nur im Labor, sondern auch in der Praxis und ist derzeit eine ganz heißer Tipp. mehr…

Autoren

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.

 

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.

Seminare & Reisen

Kategorie
Anbieter
Titel,Ort und Kurzinfo

Artikel mit Tipp-Charakter

Hier stellen wir für unsere Leser einige Hintergrund-Artikel mit Tipp-Charakter zusammen.

Zusammenfassung

Normalerweise veröffentlichen wir jeden zweiten Montag einen Fototipp, der sich ums Fotografieren, Zubehör oder um nützliche Software für Fotografen dreht. Doch dieses Jahr würde der Tipp genau auf den Pressetag der Photokina 2016 fallen, wo er angesichts vieler Neuheiten, die auf der weltgrößten Fotomesse präsentiert werden, untergehen würde. Daher fassen wir an dieser Stelle die interessantesten Veranstaltungen samt der gerüchteweise zu erwartenden Neuheiten zusammen. Es lohnt sich vor allem am Montag und Dienstag, digitalkamera.de immer wieder zu besuchen.