Fototipps-Suche

Rubriken

Suche nach:

Meist gesucht


Buchtipp

Michael Hennemann

Canon EOS 5D Mark III

Canon EOS 5D Mark III

Der Autor und EOS-Kenner Michael Hennemann vermittelt in seinem Buch zur EOS 5D Mark III die Funktionen der üppig ausgestatteten Kamera. Dabei beschränkt sich der Autor nicht auf trockene Theorie und hypothetische Szenarien, sondern präsentiert dem Leser die Funktionsvielfalt aufgabenbezogen anhand von echten Motiven und Situationen. mehr ...

564 weitere Bücher

Fototipps

1 2 Pfeil nach Rechts
Insgesamt 15 Fototipps gefunden. Hier sehen Sie die Fototipps 1 bis 10.
Franzis Verlag: Focus projects professional [Foto: Franzis Verlag]

Rubrik: Bildbearbeitung

Focus Stacking mit Focus Projects Professional

2014-07-28 Jeder Fotograf kennt den Begriff Schärfentiefe und welche Faktoren diese beeinflussen (Brennweite, Blende und Motivabstand sowie Sensorgröße). Kann man in der Landschaftsfotografie mit der sogenannten Hyperfokaldistanz arbeiten, so steht dem Makrofotografen nur eine hohe Blendenzahl zur Verfügung, und selbst das ist oft nicht möglich, weil nicht genug Licht vorhanden ist oder man Beugungsunschärfen vermeiden möchte. Wir wollen in diesem Fototipp zeigen, wie das sogenannte „Focus Stacking“ mit Focus Projects professional vor sich geht und worauf man bei der Aufnahme achten muss. mehr … 


Fototipp: Wohin mit dem Horizont Bild 4 [Foto: Galileo Verlag]

Rubrik: Bildgestaltung

Wohin mit dem Horizont?

2012-03-26 In vielen Landschaftsbildern ist der Horizont die dominierende Linie. Er teilt das Bild
und seine Lage hat entscheidenden Einfluss auf die Bildwirkung. Wohin nur mit dem Horizont? Nach oben, nach unten oder – man will's ja allen recht machen – in die Mitte? Die Beantwortung dieser Frage hat gravierende Konsequenzen für die Wirkung des Bildes auf den Betrachter, und sie fordert vom Fotografen eine klare Entscheidung.
 mehr … 


Gegenläufige Auflösungsbegrenzung durch Beugung bzw. Optik mit förderlicher Blende im Schnittpunkt [Foto: MediaNord]

Rubriken: Aufnahmeeinstellungen, Grundlagenwissen

Förderliche Blende – was ist das?

2008-12-01 Manchmal möchte man richtig viel Schärfe im Bild haben, besonders beispielsweise bei Landschafts- oder Makroaufnahmen. Das vermeintliche Patentrezept dazu und gegen einen geringen Schärfebereich ist das Schließen der Blende. Doch oft sind dann die Ergebnisse nicht zufriedenstellend, denn die Schärfe und vor allem Details kommen nicht richtig zur Geltung. Die Bilder lassen zu wünschen übrig und sehen einfach schlecht aus. Doch wie kommt das zustande und was kann man dagegen tun und was nicht? mehr … 


Jetzt noch die Farbe nach Geschmack nachkorrigieren – und aus dem Foto wurde ein Bild. [Foto: ScubaPhotoFactory]

Rubrik: Motive und Situationen

Unterwasser-Fotografie – Teil 5 Digitale Nachbearbeitung

2008-09-08 Der erste Blick auf die ersten Unterwasser-Fotos ist oft ernüchternd: Was sich eben noch als beeindruckendes Panorama darstellte, erscheint nach dem Tauchgang im Display der Digitalkamera als blaustichiges, kontrastarmes Bild – vor allem, wenn Landschaften, Schwärme oder weiter entfernte Objekte ohne Blitz aufgenommen wurden. Doch keine Sorge: Am heimischen Computer entfalten die Bild-Dateien ihre Pracht. Hierzu reichen meist wenige Handgriffe, für normale Ansprüche und Urlaubs-Schnappschüsse kann man die Arbeit den Automatik-Programmen der einschlägigen Bildbearbeitungs-Software überlassen. mehr … 


Nah dran im Makro-Modus: Die farbenprächtige Muschel wirkt im Ausschnitt präsenter als in einer Gesamtaufnahme [Foto: ScubaPhotoFactory]

Rubrik: Motive und Situationen

Unterwasser-Fotografie – Teil 4 Bildgestaltung

2008-08-25 Unterwasser-Fotografie ist Landschafts-Fotografie, ist Wildlife-Fotografie – und doch ganz anders. Anders, weil Landschaften sich in der Regel wenig bewegen. Eine Unterwasser-Landschaft bewegt sich (relativ zum Fotografen) pausenlos. Anders, weil der Löwe im Nationalpark meist immer am selben Platz schläft, wo er vom offenen Land Rover aus sicherer Entfernung mit einem 300er Tele "erlegt" werden kann – während der Hai meist unerwartet aus dem Blau auftaucht und genauso schnell wieder verschwindet. Derlei spezielle Umstände beeinflussen so ziemlich alle Parameter, die der Fotograf bestimmen kann: Brennweite, Verschlusszeit, Schärfentief, ISO-Wert. Ein kontrollierter Bild-Aufbau ist unter Wasser bei weitem nicht in dem Umfang möglich wie bei normaler Fotografie. Wohl aber ist es möglich, sich und die Ausrüstung vor dem Tauchgang so vorzubereiten, dass im entscheidenden Moment gute Fotos gelingen können. mehr … 


Bilderserie mit zarter abgestuftem Blau-Verlauffilter [Foto: Kristof Friebe]

Rubrik: Bildgestaltung

Effektfilter – Teil 1 Verlauf- und Ringfilter

2007-04-23 Bekanntlich kann man digitale Bilder am Rechner bearbeiten. Da gibt es unter anderem auch viele Möglichkeiten, nachträglich Effekte einzubauen. Dennoch bevorzugen viele den Einsatz von Hardware-Filtern, nicht nur weil das oft schneller geht. Die Anwendung ist intuitiver, und die Kontrolle der Effekte auf dem Monitor führt schnell zu guten Ergebnissen. In diesem Fototipp geht es um Verlauf- und um Ringfilter (auch Spotfilter genannt). Während Verlauffilter vor allem in der Landschafts- und Architekturfotografie bei der Bildgestaltung helfen, kommen Ringfilter eher bei Porträts und Sachaufnahmen zum Einsatz. mehr … 


Fototipp Bildausgabe [Foto: Benjamin Kirchheim]

Rubriken: Bildpräsentation, Geotagging

Communitywalk – Städte- und Landschaftsfotos "à la carte"

2007-04-09 Die meisten Webgalerien haben einen geradezu "klassischen" Aufbau. Die Fotos sind in Rubriken und Unterrubriken sortiert, anhand von Thumbnails wählt der Betrachter die Bilder aus, die er gerne in einer größeren Version anschauen möchte. Doch gerade Landschafts- und Städtefotos stehen in einem besonderen Zusammenhang mit ihrem Aufnahmeort, dem die klassische Webgalerie nicht gerecht wird. Doch es gibt neue Wege der Bildpräsentation, die Abhilfe schafft. mehr … 


Bild 1  Der Betrachter projiziert eigene Vorstellungen ins Bild [Foto: Michael Paulus]

Rubrik: Motive und Situationen

Die Kunst der Bildkomposition in der Landschaftsfotografie

2007-03-12 Die Darstellung von belebter und unbelebter Natur kann banal, kitschig oder über Vermittlung von unsichtbaren Inhalten erfolgen. Letzteres trifft auf jede Form von Kunst zu, auch bei jenen Fotos, die den Anspruch auf Einzigartigkeit erheben. Die Fotografie erfüllt zweifellos den Zweck der Dokumentation; ein künstlerischer Aspekt ist damit aber sicher noch nicht unmittelbar verbunden. Auch in der Landschaftsmalerei wurde und wird immer wieder festgestellt, ein Bild müsse nicht nur die Realität wiedergeben, sondern auch jene Inhalte vermitteln, die nicht auf den ersten Blick sichtbar seien. mehr … 


Fototipp: Himmel 3 [Foto: Martin Vieten]

Rubrik: Bildbearbeitung

Himmelskosmetik – Der getauschte Himmel in Außenaufnahmen, Teil 2

2006-10-30 Farbverläufe und künstliche Wolken aus dem Schminkkästchen von Photoshop sorgen für einen ansprechenden Himmel, wenn dieser im Original-Foto fad oder überbelichtet geraten ist. Doch diese Art der Himmels-Kosmetik kann dem ambitionierten Betrachter bisweilen ihre virtuelle Herkunft nicht verhehlen. Soll der retuschierte Himmel besonders authentisch wirken, greifen erfahrene Bildbearbeiter daher zu einem besonders gelungenen Foto des Firmaments und verpflanzen es einfach in die gewünschte Aufnahme. Mit dieser Himmels-Transplantation lässt sich das Motiv sogar vom flachen Licht der Mittagssonne in die feurig-warme Stimmung eines Sonnenuntergangs versetzen. Übrigens: Nicht nur Landschaftsaufnahmen profitieren von dieser Form der himmlischen Kosmetik. Sie kommt beispielsweise auch Porträts und sogar Nahaufnahmen zugute – so sie im Freien aufgenommen wurden. mehr … 


Bild 5: Die Regler für die dunklen Partien der Wolken-Ebene im Dialog "Ebenenstil" nach rechts verschieben – so erhält man weiße Federwolken. Durch Drücken der [Alt]-Taste kann man die Regler getrennt voneinander bewegen und so die dunklen Bereiche weich  [Foto: Martin Vieten]

Rubrik: Bildbearbeitung

Himmelskosmetik – nicht nur für Landschaftsfotos, Teil 1

2006-10-09 Eine Diva strahlt erst nach einer ausgedehnten Sitzung beim Maskenbildner in bewundernswerter Schönheit. Ähnlich geht es auch dem Himmel auf vielen Landschaftsfotos: Ohne Schminke präsentiert er sich oft grau und flau. Strahlt das Firmament doch einmal im tiefsten Azur, wirkt das Foto schnell allzu glatt und fad. Noch schlimmer, wenn sich das Motiv im Gegenlicht zeigt: Dann gerät das Himmelszelt zur weißen Fläche ohne jegliche Zeichnung. Solche Probleme sind ein klarer Fall für die digitale Kosmetik. Dabei greift man nicht zu Puder und Abdeckstift, sondern nimmt ein Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop. mehr … 


1 2 Pfeil nach Rechts
Insgesamt 15 Fototipps gefunden. Hier sehen Sie die Fototipps 1 bis 10.